• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Talente aus Moorwinkelsdamm bejubeln Titelgewinn

26.09.2017

Moorwinkelsdamm Große Freude bei den Nachwuchs-Fahrern des MSC Moorwinkelsdamm: Beim letzten Lauf der zu dieser Saison neugegründeten Speedway-Liga Nord in Brokstedt (Schleswig-Holstein) sicherten sich die MSCM-Talente die Meisterschaft.

Vor dem Saisonfinale hatten die Teams aus MC Ludwigslust (Mecklenburg-Vorpommern) und das Moorwinkelsdamm noch gleichauf in der Tabelle gelegen. Die Ausgangslage versprach daher schon einen spannenden Verlauf des Renntages. Und so kam es dann auch. Im Rennverlauf lieferten sich die Fahrer aus Ludwigslust und Moorwinkelsdamm ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Nach 15 spannenden Vorläufen hatten beide Teams 37 Punkte auf dem Konto. Es folgten drei dramatische Finalläufe, in denen die Moorwinkelsdammer keinen Punkt mehr abgaben und am Ende mit 48 Zählern vor Ludwigslust (41) den Tagessieg und den ersten Platz in der Gesamtwertung feiern konnten.

Für Moorwinkelsdamm erreichte Kapitän Steven Mauer 17 Punkte. Weitere wichtige Zähler trugen die U-21-Fahrer Darrell de Vries (15) und Hannes Gast (6) bei sowie in der 250-ccm-Klasse Finn Loheider (6) und Kevin Lück (4). Den dritten Platz hinter dem MC Ludwigslust, der in Danny Maaßen (9) den erfolgreichsten Fahrer hatte, belegte der MSC Brokstedt um Maximilian Pott (6).

Abseits der Speedway-Liga Nord waren die Jugend-Fahrer des MSCM in Cloppenburg am Start. In der 50-ccm-Klasse belegte der Zeteler Thies Schweer den fünften und Mika Finn Janssen den neunten Platz. In der 125-ccm-Kategorie brauste Tom Finger als Dritter aufs Siegerpodest.

Tags darauf folgte dann bereits das Sandbahnrennen im Reiterwaldstadion in Vechta. Dort landete der jüngste Fahrer des MSC Moorwinkelsdamm, Thies Schweer, den bisher größten Coup seiner noch sehr jungen Motorsportlaufbahn. Der Zeteler gewann das Rennen der Junioren Klasse A (50 ccm) souverän. Mika Finn Janssen belegte derweil den sechsten Rang, während Tom Finger bei den 125ern den Silberrang herausfuhr.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.