• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Speedway In Moorwinkelsdamm: Lokalmatadore gewinnen Hitzeschlacht

28.08.2019

Moorwinkelsdamm Eine Hitzeschlacht haben sich ob der hochsommerlichen Temperaturen die Fahrer beim spannenden Wettkampf der Speedway-Liga Nord in der „SVG AG Arena“ in Moorwinkelsdamm geliefert. Das Wetter forderte nicht nur die Akteure auf ihren Maschinen, sondern auch die vielen Helferinnen und Helfer des gastgebenden Motorsportclubs Moorwinkelsdamm (MSCM) kamen an diesem Tag gehörig ins Schwitzen. Doch es lief trotzdem alles nach Plan.

Zunächst rückten am Vormittag die Nachwuchs-Rennen in den Blickpunkt. Ernst wurde es dann nachmittags bei den Läufen der Speedway-Liga Nord. Schon die Vorzeichen hatten auf einen heißen Kampf um den Tagessieg und damit den Gesamtsieg der Saison 2019 hingedeutet.

Die Kontrahenten vom MSC Wittstock und die Gastgeber aus Moorwinkelsdamm standen sich gegenüber. Beide Teams hatten vor der Entscheidung jeweils sieben Matchpunkte auf dem Konto. Gleich zu Beginn des Finaltages konnten die Gastgeber im ersten Durchgang einen Vorsprung von 13:5 Laufpunkten gegen die Gäste aus Wittstock herausfahren.

Die Brandenburger kamen am Ende noch auf 46:39 Zähler heran. Es reichte aber nur knapp zum zweiten Rang, denn den dritten Platz im Saisonfinale belegte der MSC Brokstedt (Schleswig Holstein) mit 37 Laufpunkten. Abgeschlagen landeten die Emsländer aus Dohren auf Platz vier.

In der Gesamt-Tabelle kam der MSC Moorwinkelsdamm auf zehn Matchpunkte, Wittstock auf neun, Brokstedt auf sieben, Dohren auf drei und der MSC Nordhastedt letztlich auf zwei Punkte.

Auch bei den Vormittags-Rennen für Nachwuchsfahrer war es im Speedway-Oval mächtig rund gegangen. Der Wettkampf wurde in Rekordzeit über die Bühne gebracht. Nachdem alle Teilnehmer von 6 bis 18 Jahren ihr Trainingspensum abgespult hatten, begannen pünktlich um 11 Uhr die Wertungsläufe um den Bahnsport-Nachwuchs-Cup des ADAC Weser-Ems.

In der Junior Klasse A (50 ccm/6 bis 11 Jahre) belegte Thies Schweer aus Zetel vom MSCM den zweiten Rang, genau wie sein Vereinskollege Mika Fynn Janßen in der Klasse Junior B (125 ccm/10 bis 16 Jahre). Die Klasse Junior C (250 ccm/12 bis 17 Jahre) wurde von Ann Kathrin Gerdes aus Zetel gewonnen.

Zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung zeigte sich Heinrich Wilhelms, Vorsitzender des MSCM: „Das Wetter war ideal, aber wir mussten wegen der Trockenheit sehr viel Wasser auf die Bahn aufbringen, um keine Staubentwicklung aufkommen zu lassen. Die Bahn war in einem tadellosen Zustand, was uns von allen beteiligten Mannschaften bestätigt wurde. Und wenn man dann noch vor heimischer Kulisse gewinnt, ist alles in bester Ordnung.“

Zum Siegerteam des MSC Moorwinkelsdamm in der Speedway-Liga Nord gehören Jelto Schäfer, Jonny Wynant, Anne Spaan, Geert Bruinsma, Tom Finger und Nils Oliver Wessel sowie Team-Manager Andreas Borgmann.

August Hobbie Varel / Mitarbeiter
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.