• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Tischtennis: MTV Jever II klettert auf vierten Platz

12.12.2016

Jever Tischtennis-Landesligist MTV Jever II hat sich mit einem Sieg in die Winterpause verabschiedet. Der Aufsteiger gewann seine nunmehr fünfte Saisonpartie mit 9:3 bei Schwarz-Weiß Oldenburg III und verbesserte sich im Klassement sogar um einen Platz. Mit 12:6 Zählern belegt die Oberliga-Reserve Rang aktuell vier hinter dem punktgleichen Sportfreunden aus Oesede, die ihrerseits lediglich eine bessere Spieldifferenz aufweisen. Zweiter ist der Hundsmühler TV (14:4), von der Tabellenspitze grüßt der TuS Sande (17:1).

„Gegen Oldenburg lief einfach alles für uns, wenngleich das zweite Doppel eingangs etwas unnötig verloren ging“, bilanzierte Teamsprecher Malte Stickel mit Blick auf die Niederlage von ihm selbst an der Seite von Ersatzmann Tobias Masemann gegen Albrecht Schachtschneider/Johannes Laring (1:3). „Die Mischung macht es aus bei uns“, erklärte Stickel augenzwinkernd: „Denn eigentlich treten wir nie zweimal mit derselben Aufstellung an, wir sind aber immer konkurrenzfähig.“

In den folgenden Einzelrunden waren es schließlich Christian Mesler, der mit den Noppen von Jürgen Malohn nicht zurechtkam (1:3) und Masemann (2:3 gegen Ralf Herold), die ihre Partien verloren. „Ansonsten hatten wir das Spiel im Griff und profitierten dabei sicherlich auch von dem bereits angehäuften Selbstvertrauen. Janek Hinrichs etwa war ganz stark “, erklärte Stickel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Unterm Strich kamen die gegnerischen Oldenburger zu 13 Satzgewinnen und stecken als Achtplatzierter (5:13) mitten im Abstiegskampf. Indes lässt sich der MTV in Sachen Rückrundenaufstellung, die noch nicht genau feststeht, nicht in die Karten schauen. Stickel: „Es werden uns wohl personelle Veränderungen ins Haus stehen – mal abwarten. Aber mit welcher Aufstellung auch immer: Wir wollen nach wie vor den Klassenerhalt sichern.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.