• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

TISCHTENNIS: MTV Jever VI weiter ohne Punktverlust

10.11.2008

FRIESLAND Erster Punktgewinn für die Tischtennis-Bezirksklassenmannschaft des SV GG Roffhausen: In einem hart umkämpften Spiel gelang gegen den SV Gödens ein 8:8-Remis. Allerdings ließen sich die Grün-Gelben kurz vor Mitternacht noch den Sieg entreißen. Bezirksligist TuS Sande II feierte einen 9:0-Kantersieg über Schlusslicht TV Hundsmühlen.

Bezirksliga, Männer: Der TuS Sande II rückte auf Rang drei der Tabelle nach dem deutlichen 9:0-Sieg über das Schlusslicht Hundsmühler TV II vor. Eddi Dreyer, Nelson Jahnel, Matthias Kaste, Jörn Bruns, Axel Schulz und Andreas Blum gewannen alle drei Doppel und anschließend jeweils ihr Einzel. Der MTV Jever IV bekam den Siegeswillen der Spieler des Blexer TB bei der 3:9-Heimniederlage zu spüren. Vier knappe Fünf-Satz-Niederlagen verhinderten ein besseres Abschneiden der Marienstädter. Im Doppel verzeichneten die Gastgeber einen Fünf-Satz-Erfolg durch Florian Pfaffe und Günther Rothenhäuser. Florian Pfaffe gelang dies anschließend auch noch in einem Einzel. Den dritten MTV-Punkt erkämpfte Steven Prenzel in vier Sätzen, doch am Ende reichte es nicht.

1. Bezirksklasse, Männer: Beim TV Apen setzte sich der MTV Jever V mit 9:3 Punkten durch. Hinrichs/Lorenz (3:0) und Ragotzki-Oelfke/Beck (3:2) gelangen Siege in den Doppeln. Es folgten fünf Einzelsiege im ersten Durchgang durch Jörg Lorenz (3:1), Thorsten Hinrichs (3:0), Stefan Ragotzki-Oelfke (3:1), Stefan Lüken (3:2) und Thomas Fischer (3:1). Thorsten Hinrichs gewann auch das Spitzenspiel mit 3:0 Punkten, so dass nach dem erneuten Fünf-Satz-Sieg von Stefan Lüken die Partie beendet war. Der Tabellenachte FC Rastede II konnte den Siegeszug des MTV Jever VI auch nicht stoppen. Die Jeveraner gewannen mit 9:3 Punkten. Sie führen jetzt die Tabelle der 1. Bezirksklasse dank ihrer „weißen Weste“ souverän an. Masemann/Bohnen und Schieffer/König siegten wiederum im Doppel. Tobias Masemann, Manoel Engelbrecht, Alf Schieffer, Oliver Bohnen und Stefan König bauten den Vorsprung auf 7:2 aus. Im zweiten

Durchgang siegten dann noch Tobias Masemann (3:2) und Alf Schieffer (3:0). Der WSSV Wilhelmshaven besiegte den MTV Jever V mit 9:4 Punkten. Hinrichs/Kohlrenken und Lorenz/Lüken sorgten zunächst für eine Führung der Marienstädter in den Doppeln, danach waren nur noch Thorsten Hinrichs und Thomas Fischer siegreich. Auch beim TuS Sande III feierten die Wilhelmshavener einen 9:3-Erfolg. Für den Verlierer aus Friesland punkteten gegen die Jadestädter lediglich Heinz Krieger, Ullrich Weißenborn und Sven Warnecke.

2. Bezirksklasse, Männer: Die Uhr zeigte bereits fünf Minuten nach Mitternacht, als das Gödenser Doppel Osterkamp/Höpfner den 9:7-Erfolg der Gödenser beim TV Apen II unter Dach und Fach gebracht hatten. Zu diesem Zeitpunkt war das Gastgeber-Spitzendoppel Dieken/Martens offenbar schon „schläfrig“, denn die Gödenser gewannen mit 11:7, 11.9 und 11:5. Osterkamp/Höpfner hatten bereits eingangs nach fünf Sätzen gewonnen. Ebel/Würfel steuerten einen Vier-Satz-Sieg zum Gesamterfolg bei. Bernd Schäfer (3:0), Jürgen Ebel (3:1), Martin Würfel (3:1), Horst-Dieter Tütken (3:0 und Thomas Höpfner (3:2) sorgten für eine 7:2-Führung der Gödenser. Bernd Schäfer schaffte den achten Punkt, dann riss der Faden. Apen kämpfte sich durch fünf Siege auf 7:8 heran. In dieser Phase wirkten die am Spiel beteiligten SVG-Spieler etwas „müde“. Es war ja auch schon spät... Die Partie der Gödenser beim Aufsteiger GG

Roffhausen endete um Mitternacht, brachte allerdings nur ein 8:8-Unentschieden. Lasch/Bergmann aus Roffhausen unterlagen im Doppel mit 2:3 gegen Schäfer/Tütken. Buse/Wrzesinski gewannen mit 3:0 gegen Osterkamp/Höpfner. Im dritten Doppel unterlagen die GG-Spieler Henke/Zimmermann mit 0:3 gegen Ebel/Würfel. Ralf Lasch musste sich mit 2:3 gegen Jens Osterkamp geschlagen geben. Auch Günter Bergmann verlor gegen Bernd Schäfer (0:3). Norbert Buse (3:0 gegen Martin Würfel) und Patrick Wrzesinski (3:1 gegen Jürgen Ebel) brachten den Neuling wieder heran. Im unteren Paarkreuz gewann Mirko Zimmermann gegen Horst-Dieter Tütken (3:1), während Ingo Henke mit 0:3 gegen Thomas Höpfner verlor. Zweiter Durchgang: Ralf Lasch siegte im Spitzenspiel gegen Bernd Schäfer. Günter Bergmann musste sich auch Jens Osterkamp geschlagen geben. Dann drei GG-Siege durch Norbert Buse (3:0 gegen Jürgen Ebel), Patrick Wrzesinski (3:1 gegen Martin Würfel) und Ingo Henke (3:2 gegen Horst-Dieter Tütken). Plötzlich führte

der Aufsteiger mit 8:6 Punkten. Im letzten Einzel unterlag dann aber Mirko Zimmermann gegen Thomas Höpfner in fünf Sätzen. Das Abschlussdoppel gewannen erneut Osterkamp/Höpfner gegen Lasch/Bergmann in drei Sätzen zum 8:8-Endstand. Tabellenführer Vareler TB setzte sich dank fünf gewonnener Fünf-Satz-Spiele mit 9:4 Punkten gegen den Tabellensechsten VfL Edewecht durch. Wendt/Feibel und Hinrichs/Brost legten durch die zwei Siege in den Eingangsdoppeln den Grundstein für diesen Erfolg. Ulrich Wendt (3:0), Nikolas Feibel (3:2) und Oliver Martin (3:2) erhöhten auf 5:1. Die Edewechter verkürzten danach auf 3:5, schlossen den ersten Durchgang dann doch noch mit einer weiteren Niederlage ab, weil der Vareler Lothar Brost nach drei Sätzen siegte. Der zweite Durchgang sah dann weitere VTB-Siege durch Ulrich Wendt (3:2), Nikolas Feibel (3:1) und Christian Ramke (3:2) zum 9:4-Endstand.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.