• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
SPD-Urgestein Erhard Eppler ist tot
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 16 Minuten.

Vordenker Der Partei
SPD-Urgestein Erhard Eppler ist tot

NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

MTV-Schüler landen auf Bronze-Rang

24.05.2017

Jever Auf den tollen Erfolg und Sieg bei den Bezirksmannschaftsmeisterschaften in Jaderberg haben die Tischtennis-Schüler des MTV Jever auf Landesebene nun in Sulingen den Bronzerang folgen lassen. Bei dem Turnier um die begehrten Fahrkarten zur deutschen Meisterschaft waren die Marienstädter, wie schon auf Bezirksebene in der Besetzung Justus Lechtenbörger, Mathis Kohne, Oliver Jürgens und Moritz Roos ins Rennen gegen die Sieger der anderen niedersächsischen Bezirke gegangen.

Von den QTTR-Werten her bekleideten die Jeveraner bei der Landesmannschaftsmeisterschaft die Außenseiterrolle. Großer Favorit war der amtierende Deutsche Meister Hannover 96. Auf eben diesen traf der MTV-Nachwuchs im ersten Spiel und brachte die 96er gehörig ins Schwitzen.

Ein stark aufgelegter Mathis Kohne und ein phasenweise wie entfesselt aufspielender Justus Lechtenbörger tüteten im oberen Paarkreuz gleich drei Punkte ein. „Wer weiß, was möglich gewesen wäre, wenn auch Oliver seine tolle Partie mit einem niemals eingeplanten Sieg gegen David König gekrönt hätte“, überlegte MTV-Abteilungsleiter und Betreuer Thorsten Hinrichs. Doch zog Oliver Roos hauchdünn mit 9:11 im fünften Satz den Kürzeren.

Zuvor hatte Justus Lechtenbörger nicht nur Tammo Misera deutlich in die Schranken verwiesen, sondern auch den Oberliga-Spieler Mika Hartstang mit 3:1 besiegt. Mathis Kohne hatte den ebenfalls hoch eingestuften Tammo Misera bezwungen.

Nach der 3:6-Niederlage gegen Hannover 96, das sich später auch gegen Göttingen (6:2) und Westercelle (6:0) durchsetzte und damit souveräner Landesmeister wurde, zeigte sich Hinrichs auch mit der Leistung seiner Nummer vier, Moritz Roos, zufrieden: „Er hat wichtige Erfahrungen gesammelt und kämpfte um jeden Punkt, wenn es auch letztlich zu einem Sieg noch nicht reichte.“

In der zweiten Partie des Tages gegen Torpedo Göttingen hatten sich die Jeveraner durchaus etwas ausgerechnet. Doch trotz Anfeuerung von abseits der Tische gab es die nächste 3:6-Niederlage für den MTV. Göttingen hatte im unteren Paarkreuz überlegen agiert, und im oberen Paarkreuz in Bjarne Kreißl einen überlegenen Akteur, der komplett unbesiegt blieb. Die drei Punkte für die Jeveraner fuhren Justus Lechtenbörger und Mathis Kohne im Doppel und Einzel ein.

In der dritten Begegnung ging es gegen den VfL Westercelle, der sich zuvor ein 5:5 gegen Göttingen erspielt hatte, um den dritten Platz. Dabei setzte sich der MTV-Nachwuchs sicher mit 6:2 durch. Justus Lechtenbörger und Mathis Kohne steuerten im Doppel und oberen Paarkreuz die möglichen fünf Punkte bei. Oliver Jürgens ebnete mit dem Sieg im unteren Paarkreuz den Weg zu Platz drei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.