• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Tischtennis: MTV-Sextett geht erneut leer aus

13.03.2012

JEVER Tischtennis-Zweitligist MTV Jever hat auch im Rückspiel des Niedersachsen-Duells gegen den TuS Celle deutlich mit 2:9 verloren. Dabei musste der designierte Oberliga-Absteiger erneut auf seine erkrankte Nummer zwei Alexandru Petrescu verzichten. Für ihn rückte Alexander Janssen aus der Zweiten ins Team.

In der Begegnung gegen den TuS Celle, der in Bestbesetzung anreiste, wurde das Sportliche jedoch zur Nebensache. Verkündeten die Gäste doch den Rückzug in die Regionalliga, wenngleich sie momentan auf dem Nichtabstiegsplatz sieben rangieren. Doch sei aus finanziellen Gründen eine weitere Saison in der Zweiten Liga nicht realisierbar, hieß es. Somit bricht auch die Celler Truppe zur neuen Spielzeit auseinander, nachdem in der Vorwoche die Marienstädter bereits den freiwilligen Rückzug in die 4. Liga angekündigt hatten.

Somit war die Ausgangslage für beide Teams zwar nicht optimal, guten Tischtennis-Sport bekamen die Zuschauer dennoch zu sehen. In den Doppeln konnte eingangs das MTV-Spitzenduo Jacek Wandachowicz/Marco Tuve mit 3:2 gegen Mühlbach/Indeherberg gewinnen. Die beiden anderen Friesen-Paarungen verloren im Gleichschritt, so dass es mit einem 1:2-Rückstand in die Einzel ging.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Frontmann Wandachowicz – dessen Wechsel zum Tabellenführer der Oberliga Ost, DJK Biederitz, feststeht – stand gegen Jugend-Nationalspieler Arne Hölter mit 1:3 auf verlorenem Posten, während parallel Tuve – wegen des Ausfalls von Petrescu ins obere Paarkreuz aufgerückt – eine couragierte Vorstellung gegen Hermann Mühlbach ablieferte, aber 1:3 unterlag.

Im mittleren Paarkreuz hatten Abwehrstratege Robert Giebenrath und Materialspieler Gerrit Meyer gegen ihre Gegner Tran Le und Sebastian Stürzebecher wenig Chancen zur Spielentfaltung und unterlagen jeweils mit 0:3. Anschließend hatte Florian Laskowski zunächst die Partie gegen Richard Hoffmann im Griff. Er gewann Satz eins mit 11:5. Auch im zweiten Durchgang führte er, nutzte seine Chancen zum 2:0 jedoch nicht, musste den Satzausgleich und am Ende sogar die 1:3-Niederlage zulassen.

Derweil fieberte Zweitliga-Debütant Janssen seinem Match gegen Julien Indeherberg entgegen – doch daraus wurde nichts. Kurioserweise zog sich der belgische Jugend-Nationalspieler bei der Übergabe einer Wasserflasche an einen Mitspieler eine tiefe Fleischwunde im Oberschenkel zu. Diagnose: Weiterer Einsatz ausgeschlossen. Das Ergebnis war ein Ausflug des Celler Akteurs ins Krankenhaus und ein kampfloser Sieg von Janssen zum 2:7-Zwischenstand. Im Anschluss wehrten sich Wandachowicz und Tuve nach Kräften, die 2:9-Niederlage verhindern konnten sie aber nicht mehr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.