• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball: Nachwuchs empfiehlt sich für Kreisauswahlkader

08.08.2016

Langendamm Ihre fußballerischen Fähigkeiten haben am Freitag zwölf E-Jugendmannschaften (Jahrgang 2007) aus dem Fußballkreis Friesland beim „Intersport-Puttkammer-Cup“ in Langendamm unter Beweis gestellt. Den Turniersieg auf der Sportanlage des TuS Dangastermoor feierte die Auswahl der JSG Sande/Gödens durch einen 2:1-Finalerfolg gegen den BV Bockhorn. „Es war ein toller Fußballnachmittag“, lobte der Turnierleiter und Kreisjugendausschussvorsitzende Andreas Schumacher.

Alle friesländischen Vereine mit einer E-Jugendmannschaft hatten vom Kreislehrwart Thorsten Frers eine Einladung erhalten. Der NFV-Kreis Friesland nutzt dieses Turnier jedes Jahr, um die Spieler für die Kreisauswahl zu sichten. Die Kreistrainer Heino Jochens und Björn Schumacher machten sich mit Unterstützung von Frers bei den 31 Turnierspielen (Dauer jeweils zehn Minuten ohne Seitenwechsel) ein Bild vom Leistungsvermögen der Nachwuchskicker. „Neben der Technik ging es uns vor allem auch darum, zu sehen, wie die Kinder miteinander kombinieren“, sagte Jochens. Auch die Kreistrainerin Birgit Ahlers, zuständig für die Juniorinnen-Auswahl Friesland/Wilhelmshaven, nutzte die Möglichkeit, unter den teilnehmenden Mädchen Talente zu sichten.

Die zwölf Turniermannschaften spielten in zwei Gruppen zu je sechs Mannschaften im Modus „Jeder gegen Jeden“ die Gruppensieger aus. Dabei wurde nach den Regeln der Fair-Play-Liga gespielt, das heißt ohne Schiedsrichter sowie Trainer, Betreuer und Eltern am Spielfeldrand. „Die Kinder, aber auch die Eltern haben die Regeln klasse eingehalten“, lobte Schumacher. In Gruppe A konnte sich der BV Bockhorn (12 Punkte) und in der Gruppe B die JSG Sande/Gödens (13) für das Finale qualizieren. Nach ihrem 2:1-Endspielsieg nahm die JSG Sande/Gödens bei der Siegerehrung jubelnd den Wanderpokal in Empfang. Dazu erhielt jede Mannschaft noch einen Spielball für die kommende Saison.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zwölf Spieler aus dem Fußballkreis Friesland werden nun eine Einladung für das erste Kreisauswahltraining am 22. August erhalten. Es findet in Wilhelmshaven auf der Sportanlage an der Freiligrathstraße statt und beginnt um 17.30 Uhr. Die jeweiligen Vereinstrainer werden über die jeweiligen Nominierungen informiert und leiten diese an die Spieler weiter. Bei dem Auswahltraining treffen die zwölf Friesländer dann auf 14 gesichtete Talente aus dem Kreis Wilhelmshaven. Aus diesen 26 Spielern wird dann der etwa 14- bis 16-köpfige gemeinsame Kreisauswahlkader des Jahrganges 2007 gebildet.

Sebastian Friedhoff Redakteur / Newsdesk
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2083
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.