• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Futsal: Nachwuchs eröffnet Kampf um Wanderpokale

06.01.2017

Varel Voll zur Sache geht es auch in diesem Jahr in der Obenstroher Sporthalle an der Plaggenkrugstraße aus Anlass des Raiba-Wintercups, den abermals Verantwortliche des JFV Varel und TuS Obenstrohe gemeinsam veranstalten. Den Auftakt des Futsal-Turnierreigens für Nachwuchsteams vom 7. bis 22. Januar bildet bei der bereits zwölften Auflage an diesem Sonnabend der Wettstreit der D-Junioren.

Los geht es um 8.30 Uhr für den 2005er-Jahrgang, ehe sich um 13.30 Uhr die Spieler des 2004er-Jahrgangs auf die Jagd nach Toren, Siegen und den großen Wanderpokal begeben. Im Vorjahr siegte der Nachwuchs des TuS Eversten, der diesmal allerdings nicht vertreten ist und den Pokal damit nicht verteidigen kann.

Weiter geht es beim Raiba-Wintercup dann bereits an diesem Sonntag unter der Regie von Mareike Frers vom TuS Obenstrohe mit den Turnieren der E-Juniorinnen (8.30 Uhr) und der F-Junioren (13.30 Uhr).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Unsere überregionalen Turniere sind bei den Teilnehmern von nah und fern sehr beliebt“, weiß Organisator Andreas Freiheit (JFV Varel) aus langjähriger Erfahrung und freut sich zudem über diverse Dauergäste wie Teams aus Havelse oder Borgfeld: „Die melden praktisch schon fürs nächste Jahr, wenn sie von den Turnieren wieder nach Hause fahren.“

Bei den Rahmenbedingungen und Regeln nähern sich die Veranstalter des Wintercups immer mehr der friesischen Futsal-Variante für die Kreisturniere der Winter-Hallenrunde an. „Futsal wird immer mehr zur Mode und vom DFB vorgegeben“, erläutert Freiheit: „Technisch starke Teams sind dabei natürlich im Vorteil.“

Gespielt wird in Obenstrohe daher wieder ohne Bande, mit Einkicken des Balles sowie mit einem sprungreduzierten Futsal der Größe 4, der zwischen 400 und 440 Gramm wiegt. „Lediglich die Torgröße weicht noch von der allgemeinen friesländischen Ausschreibung ab“, berichtet Freiheit. Gespielt wird auf 2 x 5 Meter große Tore.

Weitere Turniertermine sind Sonnabend, 14. Januar, für B-Junioren, Sonntag, 15. Januar, für E-Junioren, Sonnabend, 21. Januar, für C-Junioren sowie Sonntag, 22. Januar, für G- und F-Junioren (Jahrgang 2009). Nur im Jahrgang 2003 bei den C-Junioren gab es nicht genügend Resonanz. Somit wird das U-15-Turnier am 21. Januar mit einigen Teams des jüngeren Jahrgangs aufgestockt.

„Vor allem dieses Turnier ist richtig gut besetzt“, erläutert Freiheit auch mit Blick auf Landesliga-Teams des TSV Havelse und JFV Nordwest. Als Titelverteidiger versucht der SC Borgfeld, seinen Erfolg aus dem Vorjahr zu wiederholen. In allen Altersklassen wollen derweil auch die gastgebenden Teams des JFV Varel bzw. TuS Obenstrohe ihr Können unter Beweis stellen.


Infos:   www.jfv-varel.jimdo.com und www.obenstrohe-fussball.de 
Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.