• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Gerätturnen: Nachwuchs glänzt an Paradegeräten

27.09.2013

Friesland Mit guten Leistungen – vor allen an den jeweiligen Paradegeräten – hat Frieslands Turnnachwuchs auf Bezirksebene gepunktet. Bei den Bezirkseinzelmeisterschaften um den Weser-Ems-Cup in der Leistungsstufe P 5 in Hage waren auch Turnerinnen der Vereine TuS Glarum, TuS Sillenstede und TuS Oestringen am Start. Sie hatten sich bei den Kreismeisterschaften im Juni dafür qualifiziert.

In der Altersklasse 2002/ 2003 traten fünf junge Sportlerinnen – Lena Merkel, Annika Neumann (beide TuS Glarum), Amy Gerhardt, Ines Pannbacker, Ylva Conerus (alle TuS Sillenstede) – in einem starken Teilnehmerfeld von 27 Turnerinnen an. Dabei konnten Ines Pannbacker und Annika Neumann ihre sonst stabilen Leistungen nicht abrufen und belegten im Gesamtklassement die Plätze 21 (Pannbacker) und 19 (Neumann). Derweil konnten Amy Gerhardt (Platz 11) und Ylva Conerus (Platz 13), die ihren ersten Wettkampf auf Bezirksebene bravourös meisterte, gute Mittelfeldplätze belegen.

Lena Merkel war ebenfalls in Top-Form, turnte sauber und lieferte einen sehr guten Gerätevierkampf ab. Sie erreichte am Ende den vierten Platz und verfehlte damit das Treppchen nur knapp. Von allen 88 P-5-Turnerinnen belegte Ines Pannbacker am Sprung den dritten Platz, während Lena Merkel am Balken Zweite in der Geräteeinzelwertung wurde. „Das ist Spitze!“, freute sich Frieslands Kreisfachwart Gerätturnen, Reinhard Milter. Dafür erhielten sie dann auch eine Extra-Urkunde sowie eine Rose.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Altersklasse 2004 konnte sich Carlotta Marahrens (TuS Oestringen) mit einer durchweg sehr ansprechenden Leistung auf Platz neun von insgesamt 25 Turnerinnen behaupten. Ihr Sprung und ihre Balkenübung gelang ihr einwandfrei. Sie bekam dafür nur wenige Abzüge.

Bei den jüngsten Athletinnen in der Altersklasse 2005/ 2006 zeigte sich Luisa Fust (TuS Oestringen) wie immer äußerst nervenstark und konnte dadurch einen starken siebten Platz von 25 Teilnehmerinnen belegen. Auch sie hatte einen sauberen Sprung hingelegt und bekam die viertbeste Wertung ihrer Altersklasse dafür. Brigit Zumdick und Joy Oeltermann (TuS Glarum) hatten sehr mit sich selbst zu kämpfen und konnten ihre Trainingsstärke an diesem Tag nicht ausreichend zur Geltung bringen. Sie mussten sich mit den Plätzen 23 und 25 zufrieden geben. „Schade, aber so ist eben Wettkampf“, kommentierte Milter.

Frieslands beste P-6-Turnerinnen – Marlene Weinstock, Wenke Reents und Hanna Merkel (alle TuS Glarum) – hatten sich derweil nach Osnabrück begeben, um sich dem Wettkampf im Rahmen der Bezirksmeisterschaft (Weser-Ems-Cup) in der Leistungsstufe P 6 zu stellen. In der Altersklasse 2000/ 2001 hatten Weinstock und Reents in einem Starterfeld von 25 Teilnehmerinnen ihre turnerischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Dabei konnten sie mit guten Plätzen im Mittelfeld (10. Weinstock, 12. Reents) durchaus überzeugen.

Marlene Weinstock demonstrierte wieder einmal ihre ausgezeichnete Sprungstärke. Für ihren Handstandüberschlag wurde sie vom Kampfgericht mit einer hervorragenden Wertung von 15,20 Punkten (von 16,00 möglichen) belohnt und holte sich damit die drittbeste Platzierung an diesem Gerät.

Ähnlich erging es Hanna Merkel, die sich in ihrer Wettkampfklasse (Jahrgang 2002) mit Bravour behauptete. Auch dort traten 26 Turnerinnen zum Leistungsvergleich an, und Merkel sicherte sich nach einem gelungenen Gerätevierkampf einen tollen sechsten Platz im Gesamtklassement. An ihren Paradegeräten Stufenbarren und Sprung sicherte sie sich jeweils den dritten Geräteeinzelplatz. Milter: „Insgesamt waren das zwei erfolgreiche Wettkämpfe für Frieslands Turnerinnen und eine gute Vorbereitung auf die im November anstehenden Mannschaftswettkämpfe.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.