• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Gerätturnen: Nachwuchs heimst viele Medaillen ein

20.05.2014

Schortens 36 weibliche Nachwuchstalente aus dem Turnkreis Friesland haben am Wochenende eindrucksvoll ihr Können bei den Kreismeisterschaften gezeigt. An den Titelkämpfen in der Turnhalle des TuS Oestringen nahmen Turnerinnen aus den Vereinen TuS Glarum, TuS Sillenstede und TuS Sande teil.

Freude über TuS Sande

„Ich hatte mit mehr Beteiligung gerechnet, aber umso größer ist meine Freude über die Teilnahme des TuS Sande, der nach vielen Jahren der Abstinenz nun wieder dabei ist“, sagte Reinhard Milter, verantwortlicher Fachwart für das Gerätturnen. Der Wettkampf bot den Athletinnen im Alter von sieben bis 18 Jahren nicht nur die Möglichkeit, sich den Kreismeistertitel zu holen, sondern zudem die Chance, sich für die Teilnahme an den Bezirksmeisterschaften zu qualifizieren – sofern sie in einer für die Qualifikation vorgesehenen Wettkampfklasse (KE = Kreisentscheid) antraten.

Ehrgeiz belohnt

Die optimalen Bedingungen in der gut ausgestatteten Oestringer Turnhalle „trugen zum gezeigten Leistungswillen und zur großen Motivation der Turnerinnen bei“, betonte Reinhard Milter, Kreisfachwart Gerätturnen im Turnkreis Friesland: „ Ich sage dem TuS Oestringen meinen aufrichtigen Dank für die Bereitstellung der Halle. Unter der Berücksichtigung der Nichtteilnahme der Oestringer Turnerinnen ist dies sicher keine Selbstverständlichkeit.“

Derweil konnte die Sillensteder Turnerin Melanie Hölscher nicht an diesem Kreiswettkampf teilnehmen, da sie zeitgleich in Delmenhorst beim Bezirksentscheid in der Kürstufe 3 gefordert war. Sie hatte sich im Vorfeld intensiv auf diesen Wettkampf vorbereitet und musste sich mit anderen Turnerinnen aus namhaften Vereinen des Bezirkes Weser-Ems messen. Hölschers Ehrgeiz wurde belohnt, denn sie erreichte die ersehnte Landesqualifikation.

Geturnt wurde – in die jeweiligen Altersstufen eingeteilt – ein Gerätevierkampf in den Standarddisziplinen der Frauen: Reck/Stufenbarren, Boden, Schwebebalken und Sprung. Der Wettkampf fand in zwei Wertungskategorien statt, in der Kategorie Kreisfinale (KF) und der Kategorie Kreisentscheid (KE). In den Finalwettkämpfen wurden in den jeweiligen Wettkampfklassen die Kreismeisterinnen gekürt. Im Pflichtbereich (P4 bis P7) hatten in diesem Jahr die Sillensteder Turnerinnen die Nase vorn. Sie holten alleine vier Kreismeisterinnentitel nach Hause.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

So erhielten in Oestringen in der Pflicht Raja Schroeder, ihre Schwester Amy Schroeder und Kyara Brandt (alle P4) sowie Maria Strübing (P5) die begehrten Pokale. Weitere Kreismeisterinnen wurden Daria Senff (TuS Sande/P 7) und Brigit Zumdick (TuS Glarum/P 5). „Aber auch die Zweit- und Drittplatzierten müssen sich mit ihren gezeigten Leistungen nicht verstecken. Die Entscheidungen waren äußerst eng. Manchmal lagen nur wenige Zehntel dazwischen“, betonte Milter.

In der Kür konnten sich Lena Merkel (TuS Glarum) und Xenia Schundelmeier (TuS Glarum/beide KM 4) gegen ihre Konkurrentinnen durchsetzen. „Dabei gab es einen lange nicht dagewesenen Kampf der Geschwister“, berichtete der Kreisfachwart. Lena und Hanna Merkel turnten entgegen der üblichen Gepflogenheiten in einer Wettkampfklasse gegeneinander und schenkten sich nichts. Am Ende musste sich die ältere Hanna mit einem Punkterückstand von nur drei Zehntel ihrer jüngeren Schwester Lena geschlagen geben. Nach dem Stufenbarren hatte Hanna noch die Nase vorn gehabt. „Doch am Boden gelang es Lena, mit einer Gänsehaut-Kür und akrobatischen Zutaten die Kampfrichterinnen zu überzeugen. Alles in allem war es toll mit anzusehen“, freute sich Milter.

Milter lobt Niveau

Im Entscheidbereich konnten sich acht Turnerinnen aus drei Vereinen die begehrte Fahrkarte erturnen. „Alle Starterinnen haben Leistungen mit Niveau abgeliefert“, so Milter. In den Pflichtstufen 5 und 6 zeigten sie saubere Übungen und gute Sprünge über den Sprungtisch.

Im Kürbereich der Stufe 3 konnten die Zuschauer in der TuS-Turnhalle einen spannenden Zweikampf zwischen Tasja Jürgens und Jana Vollmer (beide TuS Sillenstede) verfolgen. Beide erreichten am Ende gleiche Punktzahlen und bekamen dafür verdient Gold. Auch in der Pflicht des Wahlwettkampfes P 7 bis P 9 erreichten die beiden Starterinnen Melina Hoyer und Kira Oelschläger (TuS Sande) die selbe Wertung.

So dürfen nun Tasja Jürgens, Jana Vollmer, Ines Pannbacker, Eske Hanau, Ylva Conerus und Meira Rau (alle TuS Sillenstede) sowie Melina Hoyer und Kira Oelschläger (beide TuS Sande) im Herbst zum Bezirksfinale reisen, um dort ihre Vereine, aber letztlich auch den Turnkreis Friesland, auf Bezirksebene zu vertreten. Bis dahin bleibt noch Zeit, den Trainingsstand gegenüber der starken Konkurrenz zu optimieren. Milter: „Wir werden wohl noch in den Ferien den Trainingsstand überprüfen und mit dem Aufbau des Leistungslevels beginnen.“

Für die Bewertung waren zehn Kampfrichter im Einsatz, die die Leistungen gerecht und fair bewerteten. Für alle Turnerinnen hat sich das anstrengende Training ausgezahlt. Und so konnte Frieslands Oberturnwartin Helga Ziergiebel bei der Siegerehrung nur in fröhliche Gesichter sehen.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/friesland/fotos 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.