• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Nachwuchs jubelt bei Landesmeisterschaft

02.02.2017

Jever /Horsten Mit sechsmal Edelmetall im Gepäck sind die Nachwuchstalente des Tischtenniskreises Friesland von den Landesmeisterschaften der Jugendlichen und Schüler B zufrieden aus Lachendorf bei Lüneburg zurückgekehrt. Der MTV Jever schickte in Hannah Detert (Schülerinnen B), Justus Lechtenbörger, Mathis Kohne, Oliver Jürgens (alle Schüler B) sowie Christian Mesler und Janek Hinrichs (beide Jungen) sechs Aktive ins Rennen. Alle lösten das Ticket in die Hauptrunde, dreimal gelang der Sprung aufs Siegerpodest, einmal sogar ganz nach oben.

Der TuS Horsten stand in Heidi Xu, Sofia und Faustyna Stefanska (alle Schülerinnen B), Annika Mast (weibliche Jugend) sowie Melvin Twele (Schüler B) mit fünf Nachwuchshoffnungen an den Platten und holte drei Vize-Landesmeisterschaften.

Bei den Jungen (Jg. 1999 und jünger) schaffte Christian Mesler den Gruppensieg in der Vorrunde. Im Achtelfinale bezwang er Felix Misera (Hannover 96) mit 3:0. Allerdings war dann gegen den 96er Dominik Jonack beim 0:3 im Viertelfinale Endstation.

Der spätere Vizemeister aus Hannover hatte im Achtelfinale Janek Hinrichs besiegt, der nach furiosem ersten Satz zusehends den Faden verlor. Der Jeveraner hatte sich zuvor als Gruppenzweiter qualifiziert. Er unterlag lediglich dem Landesranglistensieger Orhan (Weende) mit 0:3.

Im Doppel hatte Janek Hinrichs mit seinem Standardpartner Heye Koepke (SW Oldenburg), der in toller Manier das Einzel für sich entschied, seinen großen Auftritt. Das Duo marschierte souverän durchs Turnier und gewann auch im Halbfinale gegen Jonack/Hartstang (Hannover 96) klar mit 3:1. Im Finale folgte ein 3:0-Sieg gegen Orhan/Kreißl (Weende/Göttingen) – und damit der Titelgewinn.

Christian Mesler war in der Doppel-Konkurrenz mit dem Ex-Jeveraner Olli Reeßing (Stapelmoor) an den genannten Hannoveranern in der zweiten Runde gescheitert.

Hannah Detert glänzt

Die jüngste MTV-Starterin Hannah Detert hatte in ihrer Altersklasse Schülerinnen C im Dezember das Viertelfinale erreicht. Gleiches nun bei den älteren Schülerinnen B (Jg. 2004 und jünger) zu erwarten, wäre vermessen gewesen. Doch die Jeveranerin spielte ein ganz starkes Turnier:

So drehte sie gegen „Gruppenkopf“ Schrieber mächtig auf und stellte ihre Gegnerin immer wieder mit guten Schupf-, Block- und Schuss-Kombinationen vor unlösbare Probleme und siegte nach dem siebten Matchball überraschend mit 3:1. Es folgte ein 3:1 gegen Bannach (Hambergen), und urplötzlich stand sie in der Endrunde.

Dort wartete in Kobbe (Edemissen) die Nummer sechs der Setzliste, aber Deterts Siegeszug war noch nicht beendet, denn nach 0:2 gelang ihr die Wende und am Ende ein starkes 3:2. Im Viertelfinale klaute sie Sofia Stefanska (TuS Horsten) einen Satz zum 1:1, unterlag dann aber noch mit 1:3.

Für Sofia Stefanska folgte im Halbfinale das Aus mit 1:3 gegen die spielstarke Sophie Hajok (RSV Braunschweig). Auch TuS-Vereinskameradin Heidi Xu war ohne Niederlage durch die Gruppenphase marschiert und zog sogar ohne Satzverlust ins Endspiel ein. Dort musste die Elfjährige nach dem Gewinn des ersten Satzes allerdings Hajok, die als Zwölfjährige schon für den RSV Braunschweig III in der Frauen-Verbandsliga spielt, ziehen lassen.

Im Doppel verloren Hannah Detert mit Faustyna Stefanska ihr Auftaktspiel hauchdünn mit 2:3. Die gesetzten Heidi Xu/Sofia Stefanska zogen mit drei ungefährdeten 3:0-Erfolgen ins Endspiel ein, das an Spannung kaum zu überbieten war. Nach 10:12 im Entscheidungssatz unterlagen die beiden Horsterinnen Hajok/Karina Kobbe (Edemissen) mit 2:3.

Bei den Schülern B verlor Jevers Oliver Jürgens bei seiner Landesmeisterschafts-Premiere das vorentscheidende Spiel um das Weiterkommen denkbar knapp mit 2:3. Doch zeigte er mit einem 3:1 in seiner zweiten Partie, dass er zu kämpfen versteht. Es folgte ein 0:3 gegen den haushohen Favoriten Buth (Frielingen) und die unerwartete Belohnung. Durch das Satzverhältnis schaffte Jürgens doch noch den Sprung in das Achtelfinale, in dem er gegen Strauß (Lunestedt) urplötzlich mit 1:0 führte, doch am Ende mit 1:3 unterlag.

Siege im Gleichschritt

Im Gleichschritt marschierten derweil Mathis Kohne und Justus Lechtenbörger bei jeweils nur einem Satzverlust durch ihre Gruppen. Im Achtelfinale gewann Lechtenbörger 3:0 gegen Leonhardt (Hemmingen). Kohne folgte ihm mit einem 3:1 gegen Blazek (Westercelle) in das Viertelfinale. Dort setzte sich Lechtenbörger mit 3:0 gegen Strauß durch, während Kohne dem späteren souveränen Titelträger Senkbeil (Lachendorf) immerhin einen Satz abnahm (1:3). Eben dieser Senkbeil war dann auch für Lechtenbörger im Halbfinale eine Spur zu stark, dennoch freute sich der Jeveraner über die Bronzemedaille.

Dieses Edelmetall gab es für Lechtenbörger/Kohne auch im Doppel, denn erst Senkbeil/Strauß stoppten den Siegeszug der MTVer im Halbfinale. Eine Runde zuvor im Viertelfinale unterlag Jürgens an der Seite von Melih Basiygit (Elsfleth) 1:3 gegen die späteren Sieger Senkbeil/Strauß.

Derweil wurde B-Schüler Melvin Twele im Einzel Gruppendritter. Der Horster zog zudem im Doppel mit Haoka Kashung Shimrah (TSV Ueffeln) mit einem 3:0-Erfolg ins Viertelfinale ein.

In der weiblichen Jugend verpasste Annika Mast aufgrund des verlorenen direkten Vergleichs als Gruppendritte nur hauchdünn das Weiterkommen in die Endrunde. Die Horsterin fand aber eine klasse Partnerin im Doppel.

An der Seite von Julia Stranz (RSV Braunschweig) ebneten zwei Fünfsatzerfolge mit 13:11 im Entscheidungssatz den Weg ins Finale. Auch das Endspiel ging über die volle Distanz. Nach einer 2:0-Satzführung gegen die Schwestern Laura und Sophia Konradt (RSV Braunschweig) sollte es am Ende allerdings nicht ganz zum Titel reichen. 9:11 im Entscheidungssatz bedeuteten Silber.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.