• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball: Naldo zeichnet Obenstroher aus

12.05.2011

BREMEN Die Enttäuschung war zunächst riesig, und die beiden Unglücksraben vergossen bittere Tränen – doch letztlich überwog bei den Nachwuchsfußballern des TuS Obenstrohe doch die Freude über den dritten Platz beim Endturnier des EWE-Cups 2010/2011 in Bremen. Mit einer tollen Leistung hatten sich die E-Junioren auf den Außenplätzen des Weserstadions bis ins Halbfinale gekämpft und gezaubert, mussten sich dort aber dem FC Mulsum-Kutenholz im Neunmeterschießen geschlagen geben.

„Schade, die Jungs hätten in der regulären Spielzeit durchaus zwei oder drei Tore machen können“, sagte Andre Kanzog, dessen Filius sich ebenfalls als Schütze gemeldet hatte: „Mika sagte nach seinem Treffer zu mir: ,Papa, mir haben ganz schön die Beine gezittert.“ Letztlich mussten sich die Obenstroher nach zwei Fehlschüssen aber dem Kontrahenten mit 5:6 geschlagen geben und später im Weserstadion zusehen, wie Mulsum-Kutenholz das Finale auf dem Rasen bestreiten durfte, auf dem kurze Zeit später die Werder-Stars Torsten Frings, Claudio Pizarro & Co. gegen Dortmund 2:0 gewannen.

Zudem wurde der Halbfinalgegner der Obenstroher wie der VfB Oldenburg, der das Finale letztlich mit 2:1 gewonnen hatte, in der Halbzeitpause des Bundesliga-Spiels vor mehr als 40 000 applaudierenden Zuschauern ausgezeichnet. „Das wäre eine tolle Sache gewesen“, meinte Andre Kanzog. Aber auch ohne dieses Sahnehäubchen sei es ein herausragendes Erlebnis für die jungen Talente gewesen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit insgesamt rund 50 Spielern, Betreuern, Freunden und Eltern waren die Obenstroher am frühen Morgen nach Bremen gefahren, um wie der FSV Jever als weiterem Vertreter aus Friesland an der Endrunde des EWE-Cups teilzunehmen. Im ersten Spiel in der Vorrunde gegen den SV Stikelkamp kam das Team des Trainergespanns Ralf Kohlwes und Mark Görlich durch einen Sonntagsschuss von Hannes Ehmen in der vorletzten Minute zum 1:0-Sieg. Die zweite Partie ging jedoch mit 1:0 an Grün-Weiß Mühlen.

Im letzten Gruppenspiel gegen den TVV Neu Wulmsdorf mussten die Obenstroher mindestens ein Unentschieden einfahren, um den zweiten Platz und damit das Viertelfinale zu erreichen. „Die Jungs haben alles gegeben. Einziges Manko: Das Ausnutzen der Torchancen. Aber die Jungs sind elf Jahre alt und machen das dafür schon richtig super“, meinte Kanzog. Nach toller Vorarbeit von Keno Rohlfs gelang Matthis Schaaf aber der entscheidende Treffer und legte im Viertelfinale gegen den TuS Strudden gleich einen weiteren Treffer zum erneuten 1:0-Erfolg nach.

Auch im Halbfinale stand die Abwehr der Obenstroher äußerst sicher. In der Offensive fehlte aber diesmal das Glück, so dass das Neunmeterschießen entscheiden musste, in dem die Friesländer letztlich unglücklich ausschieden. „Neunmeterschießen ist immer eine Glückssache – leider“, meinte Kanzog.

Als Belohnung für die insgesamt tolle Leistung wurden die Obenstroher aber, bevor es ins Stadion zum Schauen des Bundesliga-Spiels ging, bei der Siegerehrung von Werders derzeit verletzten Abwehrstar Naldo ausgezeichnet. „Für alle, die mitgefahren sind, war dieser Tag ein tolles Erlebnis“, so Kanzog.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.