• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Handball: Neuenburg erkämpft Heimsieg mit kleinem Kader

16.02.2016

Friesland In der Weser-Ems-Liga der Handballerinnen haben am Wochenende drei Vereine aus Friesland gespielt. Dabei sprangen sowohl zwei Siege als auch eine Niederlage heraus.

HSG Neuenburg/Bockhorn - HSG Harpstedt/Wildeshausen 28:22 (14:10). Die Vorzeichen auf dieses Spiel waren aus Neuenburger Sicht suboptimal. Durch abwesende, verletzte und kranke Spielerinnen war der Kader stark geschrumpft. Zur Verstärkung des Rückraums wurde Indra Wefer aus dem zweiten Team verpflichtet, da auch Nachwuchsspielerin Isabelle Cassens nach der Diagnose Mittelhandbruch ausfiel.

Harpstedt erwischte die Gastgeberinnen eiskalt und zog über 0:4 auf 1:5 davon. Somit blieb Cassens nichts anderes übrig, als schon in der siebten Minute eine Auszeit zu nehmen. Beim Stand von 7:7 nahm dann Harpstedt seine Auszeit. Die Neuenburgerinnen hielten an ihrer Taktik fest und gingen dank guter Abwehrarbeit und starker Torwartleistung mit einer 14:10-Führung in die Halbzeitpause.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im zweiten Spielabschnitt ließen die Gastgeberinnen dank einer geschlossenen Team-Leistung und im Abschluss starker Spielerinnen wie Mareike Thielemann, Christine Legler und Kira Langer Harpstedt keine Möglichkeit, das Spiel zu drehen. Wefer setzte immer wieder gekonnt ihre Mitspielerinnen in Szene und schloss selbst zweimal erfolgreich ab. Am Ende stand ein 28:22-Sieg zu Buche.

Neuenburg/Bockhorn: Mai, L. Tschirpke – Steinmetz 4, A. Tschirpke 1, Janssen 2, Rüscher 1, Legler 6/2, Thielemann 7, Langer 4, Buhr 1, Stechow, Wefer 2.

HSG Wilhelmshaven II - HSG Varel-Friesland 34:29 (16:15). Ab der ersten Minute spielten beide Mannschaften auf gleichhohem Niveau tollen Handball. Es war ein offener Schlagabtausch. Kein Team konnte sich in den ersten 30 Minuten absetzen und so erlebten die Zuschauer ein packendes Spiel. Zur Halbzeitpause stand es dann 16:15 für die Gastgeberinnen aus Wilhelmshaven.

Nach der Pause wurde genau dort angeknüpft, wo beide Teams sich zur Halbzeit getrennt hat. Die Vareler Frauen hielten durch das Engagement jeder einzelnen Spielerin sowohl in der Deckung als auch im Angriff das Spiel bis zur 50. Minute offen. Es war bis dahin eine tolle kämpferische Leistung der Varelerinnen. Die Gastgeberinnen – ehemalige Oberligaspielerinnen aus der ersten Mannschaft – brachten ihre langjährige Handballerfahrung gekonnt auf die Platte. Am Ende gewann die HSG Wilhelmshaven II mit 34:29.

Obwohl jedes verlorene Spiel schmerze, könne das Trainergespann der Vareler Frauen sehr stolz auf das junge Team sein, so Trainer Jochen Toepler. Die Mädels hätten sich sportlich so sehr weiterentwickelt, dass jede einzelne Position mindestens doppelt stark besetzt sei.

HSG Ihlow/Riepe - HG Jever/Schortens 22:24. Die Tabellenvorletzten aus Jever haben beim Tabellenelften am Sonntag einen knappen 24:22-Auswärtssieg einfahren können. Trotzdem bleiben die HG-Handballerinnen mit nun drei gewonnenen Spielen auf dem 13. Platz. Die HSG verbleibt ebenfalls auf Rang elf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.