• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball: Kampf um den Klassenerhalt

10.02.2018

Neuenburg An diesem Sonntag (11. Februar, 12 Uhr) wollen die Fußballerinnen der SG Neuenburg/Dangastermoor mit der Mission Landesliga-Klassenerhalt in die Rückrunde starten. Doch das Wetter und der Platz könnten dem Spiel noch einen Strich durch die Rechnung machen.

Nach nur zwei Punkten aus acht Spielen steht seine Mannschaft zum Start in das Fußballjahr 2018 auf einem Abstiegsplatz und mit dem Rücken zur Wand. „In erster Linie haben wir die Winterpause dafür genutzt, um auf andere Gedanken zu kommen und neue Kräfte zu tanken“, berichtete SG-Trainer Henning Röbke. Der Trainingsumfang wurde auf ein Hallentraining in der Woche reduziert, an vier Hallenturnieren mit unterschiedlicher Besetzung teilgenommen.

Die großen Würfe blieben dabei zwar aus, dennoch ist Röbke nicht unzufrieden: „Für mich war wichtig, dass jede meiner Spielerinnen auf ihre Einsatzzeiten kommt und diese Turniere für sich nutzt, um in der eigenen Entwicklung ein paar Schritte nach vorne zu machen.“ Gerade in den Bereichen Willensstärke und Konzentrationsvermögen konnte er bei einigen seiner Spielerinnen Fortschritte erkennen. Dazu wurde unter der Leitung einer Athletiktrainerin an den konditionellen Fähigkeiten gearbeitet. Auf dem Platz konnte das Team bisher nur zwei Mal sehr beschränkt trainieren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dafür gewann die SG am Sonntag ein Testspiel bei Bezirksligist VfL Wilhelmshaven mit 2:1. „Das war endlich wieder ein Erfolgserlebnis“, freute sich Coach Röbke. „In unserer sportlichen Situation wird uns das Auftrieb für die weiteren Aufgaben geben.“

Die erste wartet auf der Neuenburger Urwaldkampfbahn mit dem VfL Oythe bereits am Sonntag – wenn alles nach Plan läuft. Denn ob die Partie wirklich angepfiffen wird, entscheidet sich erst nach einer Platzbegehung am Wochenende. Wenn ja, dann muss die SG ein Mittel gegen den zweitbesten Angriff der Liga um Torjägerin Carolin Schmedes. „Wir treffen auf eine eingespielte und kompakte Truppe, die seit Jahren zum festen Bestandteil der Landesliga gehört, sagt Henning Röbke.

Vom Papier her ist die Ausgangslage somit klar. „Ich sehe meine Mannschaft dennoch keineswegs chancenlos“, glaubt der Trainer. In einer Teamsitzung wurde sich auf die Rückrunde eingeschworen: „Wir sind alle davon überzeugt, dass wir es schaffen können, auch wenn die Situation ziemlich ausweglos erscheint.“

Sönke Spille Freier Mitarbeiter Lokalsport / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.