• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 12 Minuten.

K-Frage der Union
CDU-Bundesvorstand für Laschet – Söder akzeptiert Votum

NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

HANDBALL HSG-H: Neuenburg klettert auf den ersten Platz

17.11.2008

ZETEL Die Zuschauer des Handball-Landesklassenspiels zwischen dem Spitzenreiter HSG Neuenburg-Bockhorn und dem Schlusslicht TuS Esens stellten schnell den aus der Tabelle sichtbaren Leistungsunterschied auch auf dem Parkett der Zeteler Sporthalle fest: Die Gastgeber bestimmten in allen Belangen das Geschehen und beendeten die Partie verdient mit einem 47:28-Heimsieg, der für eine Woche Rang eins der Tabelle einbrachte.

Die Neuenburger knöpften am Sonnabend nahtlos an die Leistungen aus dem Spiel gegen den anderen Aufsteiger OHV Aurich III an. Zwischen diesen beiden Gegner war allerdings ein klarer Leistungsunterschied zu erkennen. Die Gäste aus Esens hatten in keiner Phase des Spiels eine Chance. Die Geschlossenheit der Hausherren war beeindruckend. Durch den Spielverlauf nutzte HSG-Trainer Bernd Frosch die Möglichkeit,, seinen gesamten Kader immer wieder in verschiedenen Spielvarianten einzusetzen. Die ständigen Veränderungen führten nicht zu Problemen. Die Neuenburger setzten sich schnell ab. In der 5. Spielminute führten sie mit 5:3. Nach einer Viertelstunden hatten sie sich auf 13:8 abgesetzt. Neun Tore betrug der Vorsprung in der 20. Minute (18:9). Über 24:12 (25.) ging es mit einem 27:14-Zwischenstand in die Halbzeitpause. Die HSG Spieler waren auch nach der Halbzeit nicht aufzuhalten. Über 34:17 (40.) gelang bis zur 50. Minute ein 39:22. Nach 60 Minuten gewannen die Frosch-Schützlinge in

einem sehr fairen Spiel deutlich mit 47:28. Durch diesen klaren Sieg und der gleichzeitigen Niederlage des bisherigen Spitzenreiters HSG Emden in Friedeburg rückten die Neuenburger wieder auf Rang eins vor. Aber nicht so sehr der Tabellenstand, sondern die Entwicklung der HSG-Spieler stand im Mittelpunkt: Besonderes Lob verdienten sich die „Youngster“ Dirk Meinjohanns und Frederik Prill.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

HSG Neuenburg/Bockhorn: Fl. Prill (Tor), Carstens (11/1), S. Silk, Janssen (2), Fr. Prill (7), J. Silk (5/1), Maida (6), Gärtner, Sies (6), Kache (2), Meinjohanns (3), Klaudius (5).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.