• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Handball: Neuenburger treten auswärts mit Rumpfkader an

15.01.2016

Friesland In der Handball-Weser-Ems-Liga der Männer und Frauen sind an diesem Wochenende alle vier friesischen Teams im Einsatz.

Männer: HSG Emden - HSG Neuenburg/Bockhorn (Sonnabend, 19 Uhr). Zum Abschluss der Hinrunde reisen die Neuenburger Handballer zur HSG Emden, die aktuell nur zwei Punkte vor den zwölfplatzierten Südfriesländern auf Tabellenplatz zehn rangiert. Umso wichtiger ist dieses Spiel für die Neuenburger, können sie doch mit einem Sieg nach Punkten gleichziehen und damit den Anschluss an das breite Mittelfeld herstellen. Dazu bedarf es aber einer besseren Leistung als in der Vorwoche, als man 19:35 bei der HSG Delmenhorst II unterlag.

Doch Neuenburgs Trainer Bernd Frosch muss erneut auf etliche Spieler verzichten. Zwar kehrt Bernd Bohlken zurück in den Kader, die Verletzten Jochen Silk und Jonas Reuter fehlen jedoch weiterhin. Dazu sind Volker Kube und Carsten Grimm sowie Torwart Lars Buschmann ortsabwesend. Die Spieler Henning Wuttke und Tobias Kache sind angeschlagen, so dass ein Einsatz fraglich ist. So müssen wieder ein paar A-Jugendliche aushelfen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Emder unterlagen zuletzt vor der Winterpause bei der TSG Hatten-Sandkrug II, holten jedoch drei ihrer vier Saisonsiege zuhause.

Frauen: HG Jever/Schortens - Sportclub Ihrhove 07 (Sonnabend, 16 Uhr, Sporthalle Jahnstraße). Nach ihrem schwachen Auftritt zum Jahresabschluss, als die Jeveranerinnen von Trainer Axel Behrens beim TuS Augustfehn deutlich unterlagen, wollen die Friesländerinnen (Vorletzter) nun neu angreifen. Die Chancen auf einen Erfolg stehen nicht schlecht, empfängt man doch den Tabellenletzten aus Ihrhove, der erst einen Saisonsieg verbuchen konnte.

SV SF Larrelt - HSG Neuenburg/Bockhorn (Sonnabend, 16.30 Uhr). Die sechstplatzierten Neuenburgerinnen wollen gegen den Tabellenzwölften aus Larrelt vor allem ihre zuletzt nicht ausreichende Abwehrarbeit verbessern und wieder konzentrierter im Angriff agieren. Das Team des Trainerduos Cord Cassens/Andreas Tschirpke geht als Favorit in die Partie und kann mit einem Sieg den Anschluss an das Spitzenquintett wahren. Der SV SF Larrelt unterlag zuletzt beim TV Neerstedt II mit 23:27.

HSG Varel-Friesland - TuS Augustfehn (Sonntag, 16 Uhr, Manfred-Schmidt-Sporthalle). Die Vareler Frauen liegen auf Tabellenplatz vier und gehen mit viel Schwung in die Heimpartie gegen den Tabellenelften Augustfehn. Das Trainergespann Jochen Toepler/Christian Hüsken war am vergangenen Spieltag sehr zufrieden mit der HSG, die souverän beim SC Ihrhove 07 gewonnen und vor allem in der Abwehr und mit ihrem Tempospiel überzeugt hatte. Mit einem Sieg könnten die Varelerinnen weiter ein Wörtchen mitreden beim Kampf um Rang drei.

Sebastian Friedhoff Redakteur / Newsdesk
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2083
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.