• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Kaltstart in Büppel verschoben

09.03.2019

Neuenwege Aus dem geplanten Kaltstart nach der Winterpause wird erst einmal nichts für die Regionalliga-Spielerinnen des TuS Büppel. Frieslands klassenhöchstes Fußballteam hätte nach einer ohnehin äußerst durchwachsenen Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte an diesem Samstag eigentlich den punktgleichen Tabellennachbarn TuS Schwachhausen zu Gast gehabt. Wegen Unbespielbarkeit des Platzes an der Hoheluchter Straße in Neuenwege wurde das „Sechs-Punkte-Spiel“ am Freitagnachmittag allerdings abgesagt.

„Die Stadt hat den Platz gesperrt“, erklärt Mohammad Nasari, der nun auf der Suche nach Testspielgegnern für die kommende Woche ist. „Wir mussten schon die gesamte Vorbereitung über notgedrungen viel improvisieren“, bedauert der TuS-Coach mit Blick auf einen fehlenden Kunstrasenplatz in Varel: „Das war wahrlich kein Zuckerschlecken. Außerdem hat mich geärgert, dass gleich drei geplante Testspiel-Gegner aus unterschiedlichen Gründen kurzfristig abgesagt haben, sodass wir so schnell keinen Ersatz finden konnten.“

Somit haben die Büppelerinnen bislang nur zwei Vorbereitungsspiele absolviert. Eines gegen den Zweitligisten BV Cloppenburg (0:5), wobei der TuS bei seiner ersten Einheit in diesem Jahr auf dem Feld bis zur 77. Minute gut mitgehalten hatte, und ein anderes gegen den Oberliga-Spitzenreiter Hannover 96 (1:8). „Schade, dass wir nicht mehr Spielpraxis sammeln konnten“, sagt Nasari.

Zumal sich das Gesicht seines Teams, das als Zehnter direkt vor den beiden Abstiegsplätzen rangiert, leicht verändert hat. So müssen Lotte und Marike Werner aus beruflichen und privaten Gründen vorerst kürzer treten. „Ich hoffe aber, dass sie demnächst wieder zur Mannschaft stoßen können“, betont Nasari. Zudem ist Mareke Lüers aus beruflichen Gründen in die Zweite gewechselt, die in der Kreisliga antritt.

Dem stehen drei Zugänge gegenüber. In Aylin Helmts vom Kreisligisten VfB Oldenburg verfügt die erste Mannschaft des TuS Büppel erstmals seit Jahren ab sofort wieder über eine zweite Torhüterin. „Aylin ist jung und kann sich von Jürina Kocks noch einiges abgucken. Sie soll langsam herangeführt werden und auch den Konkurrenzkampf zwischen den Pfosten anheizen“, erläutert Nasari.

Vom Landesligisten SC Bielefeld ist in der Winterpause zudem Stürmerin Lisa Hillemeyer zum TuS-Team gestoßen. Sie ist aus beruflichen Gründen Richtung alte Heimat im Nordwesten zurückgekehrt und hat bereits die komplette Vorbereitung mitgemacht. Auch Kaya Niemeyer von der U 17 des Ahlhorner SV trainiert bereits bei den Büppelerinnen mit. Die talentierte Defensivspielerin wird aber erst im Sommer fester Bestandteil des Teams sein.

Nun verschiebt sich der Start in die Rückrunde für die Nasari-Elf also um eine Woche. Dann steht am kommenden Sonntag, 17. März, um 13 Uhr in Neuenwege ein weiteres Heimspiel gegen einen Abstiegsrivalen, den FC St. Pauli, auf dem Spielplan. „Wir müssen zu Hause alles dafür tun, dass wir die Punkte bei uns behalten und damit die Grundlage für eine gute zweite Saisonhälfte legen“, fordert Nasari. Ein Nachholtermin für die ausgefallene Partie gegen Schwachhausen steht noch nicht fest.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.