NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

OBERLIGA HSG: Niederlage schmälert Saisonleistung nicht

18.05.2009

NEUENBURG Die Saison 2008/09 ist nun auch für die Oberliga-Handballerinnen der HSG Neuenburg-Bockhorn beendet. Die Friesländerinnen mussten zwar mit einer 23:29-Niederlage gegen GW Mühlen abgeschlossen werden, doch der fünfte Tabellenplatz konnte gesichert werden.

Rückstand

„Nach 45 Minuten fehlten uns die Kräfte", stellte HSG-Coach Maik Radig fest. Ausschlaggebend waren zwei kräfteraubende Aufholjagden der Gastgeberinnen. Sie waren bis zur zehnten Spielminute mit 2:7 in Rückstand geraten und lagen in der 21. Min. noch mit 8:13-Toren zurück. Dann praktizierten sie für neun Minuten ihr gekonntes druckvolles und erfolgreiches Angriffsspiel. Tor um Tor wurde aufgeholt. Zur Pause führten die Gastgeberinnen mit 15:14-Toren. Zur Pause „verabschiedete“ sich Vanessa Behrend. Dadurch fehlte eine wichtige Spielerin im Angriff. Doris Gillner konnte trotz ihrer fünf Tore diese Lücke nicht schließen helfen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Endspurt

„Bis zur 45. Minute führten wir dennoch mit 21:18-Toren“, berichtete Radig. „Dann riss der Faden. Mühlen, die unbedingt noch zwei Punkte erreichen wollten, setzte zum Endspurt an. Dem waren wir nicht mehr gewachsen“, sagte er weiter.

Abstiegskampf

„Bei uns war die Luft raus“, schloss er seinen letzten Spielbericht. Die Gäste retteten sich durch diesen Sieg vor dem Abstieg, denn inzwischen steht fest, dass insgesamt vier Teams die Klasse verlassen müssen. Durch die Ergebnisse des letzten Spieltages steigen jetzt der TSV Altenwalde, die SG Neuenhaus-Uelsen, der VfL Horneburg und der TSV Morsum ab.

Radig wies darauf hin, dass die Mannschaft zunächst bis zum eigenen Pfingstturnier weitertrainieren wird. „Danach werden wir nach dieser langen und harten Saison uns zusammensetzen und die Planungen für die neue Serie besprechen“, kündigte er an. HSG Neuenburg/Bockhorn: Anika Rull (wiederum mit einer starken Leistung) im Tor, Saskia Sies, Monika Stechow (2), Jantje Zimmermann, Jana Theilen, Thea Nieland, Ilka Schmidt, Mareike Tielemann (2/2), Heike Janßen (1), Lisa Speckmann, Anika Steinmetz (4), Vanessa Behrend (5/1), Dunja Holzhausen (4), Doris Gillner (5).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.