• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Nun können die Handwerker loslegen

30.06.2016

Zetel Lange haben sie darauf gewartet, nun können die Handwerker in der künftigen „Bewegungs- und Begegnungsstätte Südliches Friesland“ an der Danziger Straße endlich loslegen. Das Amt für regionale Landesentwicklung (ArL) hat dem Turn- und Sportverein Zetel Fördermittel in Höhe von 36,970 Euro bewilligt. Damit ist die Finanzierung für den Umbau der ehemaligen neuapostolischen Kirche gesichert.

„Darauf haben wir lange hingearbeitet“, freute sich Gerold Wilksen, 1. Vorsitzender des TuS, über die Nachricht. „Jetzt geht es erst richtig los.“ Der Sportverein hatte die ehemalige Kirche gekauft, um dort Sportkurse anzubieten. Seit Sommer 2015 gehört das Gebäude dem Verein (NWZ  berichtete). Die Gemeinde hat die Übernahme der Unterhaltungskosten zugesichert. Ein Großteil der Gesamtkosten in Höhe von rund 300 000 Euro wurde durch einen Eigenanteil des TuS, die Gemeinde und durch die Gemeinde-Ökostrom GmbH aufgebracht. Rund 100 000 Euro steuerte der Landessportbund bei.

Letztlich stand nur noch der von der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) „Südliches Friesland“ im Januar beschlossene förderfähige Betrag aus. Wie berichtet, hatte sich das Verfahren hinausgezögert, weitere Unterlagen wurden angefordert und Angebote mussten neu eingeholt werden. Fallen die Umbaukosten höher aus als geplant, stiege die Fördersumme nicht, sagte Regionalmanagerin Annika Bauer.

Die Idee, die Immobilie zu kaufen, sei im Herbst 2014 gewachsen, blickte Gerold Wilksen zurück. Die Räume würden dringend benötigt. Gerne hätte der Verein früher mit dem Umbau begonnen, sagte er. Wenn alles klappt, könnten die ersten Kurse zum Herbst starten, kündigte der Vorsitzende an. Dann sei auch ein Tag der offenen Tür geplant. Wilksen dankte allen Unterstützern und der Gemeinde Zetel. Neben Yoga, Fitnesstraining oder Zumba, sollen auch neue Kurse wie Spinning angeboten werden.

„Der Bedarf war einfach da“, sagte Zetels Bürgermeister Heiner Lauxtermann. Auch kritische Stimmen habe es gegeben. Umso mehr freue es ihn, dass das Projekt nun gemeinsam verwirklicht werden könne.

Melanie Jepsen Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2504
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.