• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Nur als Gemeinschaft Titel holen

20.04.2013

Grabstede „Männer I“, die Paradegarde des Klootschießer- und Boßelvereins Grabstede um Mannschaftsführer Michael Dupiczak, ist das Meisterteam 2013 im FKV, im Friesischen Klootschießer-Verband (die NWZ  berichtete). Das hat im ganzen Dorf für Aufsehen gesorgt. Einer, der darauf mit Stolz blickt, ist Günter Nannen. Er ist der langjährige Sport-, Pass- und Boßelwart des Vereins, und er sagt: „Wir sind alle begeistert über den erfolgreichen Abschluss der Saison. Erstmalig in der Geschichte des Grabsteder Vereins hatten die Ostfriesen das Nachsehen.“

Eher im Hintergrund

Nannen gehört zu den Leuten in den Vereinen, die eher im Hintergrund wirken, ohne die aber eine gut funktionierende Gemeinschaft wie der KBV Grabstede nicht denkbar ist. Nannen weiß um die Voraussetzungen, um sportliche Erfolge zu erreichen, wie sie in Grabstede seit vielen Jahren eingefahren werden: „Nach guter Jugendarbeit im Verein ist es uns gelungen, eine Mannschaft zu formen, die in höchsten Klassen Siege errungen hat.“

Der 71-jährige gebürtige Grabsteder, der seit 1973 in Bockhornerfeld lebt, gründete einst die Schleuderballabteilung mit. Jetzt sagt er: „Als Sportwart freue ich mich besonders über den Titel. Ich sehe meine Aktivitäten, sei es in der Organisation, in der Aufstellung von Mannschaften, in der Boßelpraxis, bei Vereinsmeisterschaften, in den täglichen Dingen des sportlichen Lebens, als bestätigt an.“

Zusammenhalt wichtig

Günter Nannen schaut aber jetzt schon in die Zukunft: „Ich halte es für sehr wichtig, den Zusammenhalt zu festigen. Das gilt für alle Boßeler und Boßelerinnen im Verein. Nur gemeinschaftlich können wir Erfolge wie den FKV-Titel wiederholen.“

Der Verein wurde 1990 aus Grabstede-Ost und Grabstede-West zusammengelegt, daher erklärt sich auch der lange Name, in dem beide Vorgänger verewigt sind: „Leeg weg“ und „Hier mööt he her“. Nannen erinnert gern an die Leute, die ihm früher viel geholfen haben wie Robert Janßen („er fehlt heute an allen Ecken und Kanten“) und Diedrich Loers. Die Gemeinschaft zählt mit rund 400 Mitgliedern zu den größten Sportvereinen in der Gemeinde Bockhorn und zu den größten Boßelvereinen überhaupt. Statistisch gesehen, so meldet der Verein auf seiner Internetseite, ist jeder dritte Grabsteder Mitglied.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.