• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Obenstrohe besiegt Spitzenreiter

22.04.2013

Obenstrohe Für eine faustdicke Überraschung haben die Bezirksliga-Fußballer des TuS Obenstrohe am Sonntagnachmittag gesorgt. Das Team des Trainerduos Markus Kaup/Dirk Maiwald setzte sich vor 250 begeisterten Zuschauern mit 3:0 (0:0) gegen den SV Wilhelmshaven II durch und fügte dem Spitzenreiter die erst vierte Saisonniederlage zu.

„Ich bin mächtig stolz auf die Truppe“, sagte Kaup nach einer turbulenten zweiten Hälfte und hob zwei Spieler „aus einer tollen Mannschaft“ noch ein Stückchen hervor: Victor Müller, der gegen sein Ex-Team als Sechser vor der TuS-Abwehr seine ganz Kampfkraft in die Waagschale geworfen hatte, und Philipp Immerthal, der läuferisch und taktisch im Obenstroher Mittelfeld geglänzt und zudem am Elfmeterpunkt zweimal die Nerven behalten hatte.

Doch der Reihe nach: Zwar war der Favorit aus der Jadestadt, der zudem mit einigen Verstärkungen aus der Regionalliga-Truppe angetreten war, in der ersten Hälfte öfter im Ballbesitz, doch lautete das Chancenverhältnis 1:1. Nachdem TuS-Torwart Tim Stahl einen Flachschuss der Gäste aus 14 Metern noch mit der Fußspitze entschärft hatte (15), zog Obenstrohes Matthias Lamche aus zehn Metern ab, scheiterte aber an SVW-Keeper Robin Krey (22.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem Seitenwechsel kochten dann mehr und mehr die Emotionen auf der prall gefüllten TuS-Tribüne hoch. Zunächst scheiterte Stürmer Lars Zwick zwar im Eins-gegen-Eins-Duell am SVW-Torwart (47.). In der 54. Minute war es aber so weit: Nach einem scharf hereingebrachten Freistoß von Lamche aus halbrechter Position nickte Zwick aus sechs Metern zum 1:0 ein.

Dann wurde es auf dem Platz hektisch: Nach einem Foul an Lamche entschied der Unparteiische auf Strafstoß, zudem sah SVW-Spieler David Jahdadic die Rote Karte, ehe Immerthal sicher zur 2:0-Führung verwandelte (58.). In Überzahl hatte der TuS danach zwei weitere gute Chancen (59., 71.).

„Der SVW ist mit zehn Mann immer größeres Risiko gegangen und war hinten offen“, analysierte Kaup, der in der 80. Minute mit ansehen musste, wie Patrick Kruse alleine auf den SVW-Torwart zustürmte und rüde von den Beinen geholt wurde: erneuter Strafstoß, und erneut verwandelte Immerthal sicher. Auch weil Lennart Siebrecht noch einen Volleyschuss über das SVW-Gehäuse setzte, waren die Gäste mit dem 0:3 am Ende noch gut bedient.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.