• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

SG bleibt zuhause ungeschlagen

04.10.2019

Obenstrohe /Dangastermoor Nur fünf Tage nach dem ersten Saisonsieg haben die Landesliga-Handballerinnen der SG Obenstrohe/Dangastermoor nachgelegt: Im Heimspiel gegen die HSG Delmenhorst setzte sich die Mannschaft von Trainer Nils Makovicka am Donnerstagnachmittag knapp mit 22:20 (12:10) durch.

Von Beginn an legte die SG einen couragierten Auftritt hin und ging in Führung. „Im Angriff haben wir zwar hin und wieder zu kompliziert gespielt, aber das Zusammenspiel von Inga Frenzel und Lea Lissewski hat hervorragend funktioniert“, fand Makovicka. Kurz vor dem Seitenwechsel reagierte die HSG, stellte in der Defensive um und nahm nun Melanie Coquille in die kurze Deckung. „Damit haben wir uns zunächst schwer getan, aber mit Wiederanpfiff Lösungswege gefunden“, berichtete der SG-Trainer.

Mitte der zweiten Halbzeit gerieten die Gastgeberinnen dann zweimal in Unterzahl – und Gegner Delmenhorst übernahm mit einem 6:0-Lauf die Führung. Die Begegnung drohte zu kippen. „Wir haben in dieser Phase mehrfach beste Gelegenheiten liegengelassen“, ärgerte sich Makovicka. Auch einen Siebenmeter vergab sein Team zu dieser Zeit. „Viele haben sich in diesem Moment an das erste Saisonspiel erinnert, das wir verloren hatten“, so der Trainer.

Doch in einer spannenden Schlussphase kämpfte sich Obenstrohe/Dangastermoor noch einmal zurück. „Gerade in der Abwehr haben wir heute toll verteidigt“, gab es lobende Worte vom SG-Coach. Und da die Defensive so gut gestaffelt agierte, gerieten die Gäste immer häufiger unter Zeitdruck – und ins passive Spiel. Makovicka: „Wenn dann doch mal Würfe den Weg durch unsere Abwehr gefunden haben, hat Torhüterin Lara Droege die Bälle oftmals super pariert.“

Während Delmenhorst in der Offensive nun oftmals verzweifelte, gingen die Gastgeberinnen durch das Tor von Miriam Elberling wieder in Front (56. Minute). Die Führung wurde bis zum Schlusspfiff verteidigt. In der Tabelle rückt die SG mit dem Sieg auf Rang fünf. Das nächste Saisonspiel steht für das Makovicka-Team am 12. Oktober beim ATSV Habenhausen an.

Sönke Spille Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.