• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Bunjes hält Obenstroher Sieg fest

20.05.2019

Obenstrohe Die Fußballer des TuS Obenstrohe haben am Sonntag den Abwärtstrend der vergangenen Wochen stoppen können. Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge und einem Torverhältnis von 2:9 erkämpfte sich das Bezirksliga-Team vor heimischer Kulisse einen 2:1 (0:1)-Erfolg gegen den TSV Abbehausen.

Zugleich hielt das Team des TuS-Trainerduos Rainer Kocks/Marc Bury damit den Dreikampf um die Vizemeisterschaft offen. Die besten Karten auf den zweiten Tabellenplatz hinter dem bereits als Meister und Landesliga-Aufsteiger feststehenden VfL Wildeshausen (68 Punkte) hat dabei allerdings GVO Oldenburg (54), das gegenüber den Obenstrohern (56) und BW Bümmerstede (54) noch das für diesen Mittwoch terminierte Nachholspiel beim Vorletzten TuS Eversten in der Hinterhand hat.

„Wir würden uns natürlich freuen, wenn es am Ende noch zur Vizemeisterschaft reichen würden, nachdem wir den lange gehaltenen zweiten Platz selbstverschuldet hergegeben haben“, betonte Kocks. Anschließend erteilte er ein dickes Sonderlob an den A-Jugendlichen Lasse Bunjes. Der Torwart des U-19-Bezirksligisten JFV Varel war für die verletzte Nummer eins Tim Stahl (Fingerbruch) zwischen die Pfosten gerückt und mit seinen Paraden einer der großen Garanten des mühsam erkämpften Heimsieges. „Er hat das richtig geil gemacht und uns im Spiel gehalten.“

Zwar hatten sich die Obenstroher vor der Pause ein kleines Chancenplus von 3:2 erarbeitet, einen Treffer konnten aber nur die Gäste bejubeln: Als ein auf den zweiten Pfosten gezogener Freistoß von Andre Böse einmal aufsetzte und dann an Freund und Feind vorbei im langen Eck landete – 0:1 (27.). Derweil gingen auf TuS-Seite Jannis Theesfeld (knapp vorbei), Kai Schröder (kurz vor Torlinie geklärt) und Lars Zwick (Kopfball daneben) bei ihren Chancen leer aus.

„Dennoch war insgesamt im Vergleich zu den vorherigen Spielen eine Steigerung zu sehen“, analysierte Kocks: „Sowohl in Sachen Zweikämpfe als auch beim Versuch, den Ball sauber herauszuspielen und weniger Fehler zu produzieren.“

Nach dem Seitenwechsel konnten sich die Platzherren dann bei Youngster Bunjes bedanken, der gleich zweimal in höchster Not reaktionsschnell parierte. „Das war extrem wichtig, denn ein 0:2 hätten wir in unserer momentanen Situation wohl nicht so einfach wegstecken können“, gab Kocks zu.

Nach einem Foul an der Strafraumgrenze an Pascal Beyer, der frei durch gewesen wäre, zeigte der Unparteiische auf den Punkt. Der Gefoulte selbst trat an und traf zum Ausgleich (71.). Der Siegtreffer gelang dann Kai Schröder (86.) nach einem Konter über Theesfeld und Beyer. Weil Bunjes danach den möglichen Ausgleich verhinderte, war die Erleichterung bei den Obenstrohern nach dem Schlusspfiff spürbar.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.