NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Obenstrohe landet Pflichtsieg

29.10.2018

Obenstrohe Wieder zurück in die Erfolgsspur gefunden haben die Fußballer des Bezirksliga-Tabellenführers TuS Obenstrohe nach der überraschenden 0:6-Klatsche in der Vorwoche bei Frisia Wilhelmshaven. Am Sonntagnachmittag landete der Spitzenreiter auf heimischem Platz an der Plaggenkrugstraße einen 2:0 (2:0)-Pflichtsieg gegen das damit weiterhin sieglose Schlusslicht Eintracht Wiefelstede.

Beide Treffer im bereits letzten Heimspiel des Jahres – es folgen noch fünf Auswärtsspiele – erzielte Janis Theesfeld (25., 37.) auf Vorlage von Debütant Kai Schröder. Der oberliga-erfahrene Offensivspieler hatte berufsbedingt lange Zeit nicht zur Verfügung gestanden und kam im Sturm nun erstmals seit seiner Rückkehr wieder für den ersatzgeschwächten TuS zum Einsatz.

Viel Zeit zum Verschnaufen sowie zum Auskurieren von Verletzungen und Erkrankungen bleibt indes nicht für das Team des Trainerduos Rainer Kocks und Mark Bury. Bereits an diesem Dienstagabend wird die englische Woche der Obenstroher um 19.30 Uhr mit dem Friesland-Derby beim Landesliga-Absteiger Heidmühler FC fortgesetzt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am kommenden Sonntag, 4. November, folgt dann das Gipfeltreffen beim Titelfavoriten VfL Wildeshausen. Zu diesem absoluten Spitzenspiel setzten die TuS-Verantwortlichen einen Fan-Bus ein. Die Abfahrt am Obenstroher Busparkplatz erfolgt um 12.30 Uhr. Anmeldungen sind im Vereinsheim oder direkt bei Heike Hibbeler unter Telefon  0174/6760771 möglich.

Der Erfolg des TuS-Teams gegen Wiefelstede war zu keinem Zeitpunkt gefährdet. „Es war ein verdienter Sieg, bei dem die Jungs nach dem Seitenwechsel in weiser Voraussicht auf die nächsten beiden Aufgaben dann etwas weniger gemacht und den Vorsprung verwaltet haben“, bilanzierte Kocks: „Hinzu kam, dass uns die Gäste auch nach dem Zwei-Tore-Rückstand nicht das Geschenk gemacht haben, hinten aufzumachen.“ So hielten die Ammerländer die Räume für die Platzherren auch nach dem Seitenwechsel sehr eng und standen tief.

Beim Führungstreffer der Obenstroher vor der Pause waren die Gäste allerdings machtlos, weil der TuS den Ball schnell in die Spitze gespielt hatte und Theesfeld vor dem gegnerischen Torwart im Abschluss die Ruhe bewahrte. Auch beim 2:0 kam der Pass in die Schnittstelle vom emsigen Schröder. „Wir hätten gerne noch einen dritten Treffer nachgelegt, um noch mehr Ruhe zu haben – das hat aber leider nicht geklappt“, resümierte Kocks: „Auch wenn wir nach dem Seitenwechsel dann nicht mehr ganz so konsequent nach vorn gespielt haben, hoffe ich, dass der Trend bei uns jetzt wieder in die richtige Richtung geht.“

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.