• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: TuS Obenstrohe kassiert vierte Niederlage in Folge

20.04.2018

Obenstrohe Der Abwärtstrend bei den Bezirksliga-Fußballern des TuS Obenstrohe hält an: Am Mittwochabend kassierte das Team um den sich mit Knieproblemen herumschlagenden Kapitän und Abwehrchef Gerrit Kersting eine 0:3 (0:2)-Heimpleite gegen den formstarken SV Wilhelmshaven. Damit verdrängten die Gäste von der Jade, die in der Winterpause noch um den Klassenerhalt hatten bangen müssen, aber mit einer auf vielen Positionen veränderten Mannschaft unter dem neuen Coach Rainer Hotopp nun bereits den vierten Sieg in Folge feierten, die Obenstroher in der Tabelle auf Rang zehn.

Statistik

Bezirksliga

TuS Obenstrohe - SV Wilhelmshaven 0:3 (0:2)

TuS Obenstrohe Stahl – Straten (46. Willers), G. Kersting (70. Lamche), K. Kersting, Schaaf - Gerdes, Jochens - Michelsen, Theesfeld (85. Gerken), Beyer - Zwick.

Tore 0:1 Gräßner (10.), 0:2 Müller (32.), 0:3 Ly (80.).

Nächstes Spiel TuS Obenstrohe - VfL Wildeshausen (Sonntag, 15 Uhr, Plaggenkrugstraße).

„Die Niederlage war verdient“, erklärte TuS-Trainer Rainer Kocks: „Der SVW hat mehr investiert und hatte auch mehr vom Spiel.“ Derweil habe seine Mannschaft, dessen Start-Elf sich im Vergleich zu den vorherigen Spielen von den Namen her durchaus sehen lassen konnte, nicht das umsetzen können, was man sich vorgenommen habe: „Wir wollten aggressiver als zuletzt in die Zweikämpfe kommen, das haben wir im Kollektiv leider nicht geschafft.“

Zudem kassierten die Platzherren erneut einen frühen Gegentreffer. Nach einem Ballverlust im Aufbau unter Druck des Gegners lief Wilhelmshavens Gerard Gräßner allein auf Tim Stahl zu. Der TuS-Keeper parierte zwar den ersten Schuss, doch sprang der Abpraller an Gräßners Körper und von dort aus ins Tor (10.). „Danach waren die Köpfe schon unten“, bedauerte Kocks: „Dabei hatte es in der Trainingsarbeit gut ausgesehen, aber wir kriegen es zurzeit einfach nicht ins Punktspiel rüber.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Noch vor der Pause erhöhten die Gäste durch Torjäger Sergej Müller, der eine schön herausgespielte Aktion mit dem 2:0 (32.) krönte. Mit daran beteiligt waren die beiden Sechser der Jadestädter, die das Obenstroher Mittelfeld am Mittwochabend immer wieder in arge Bedrängnis gebracht hatten. Unterdessen brachten es die Gastgeber in den 90 Spielminuten auf gerade einmal einen Schuss auf das gegnerische Gehäuse – viel zu wenig für die zurzeit wenig Selbstvertrauen ausstrahlenden TuS-Spieler.

Zwar stellte Kocks im Laufe der zweiten Hälfte hinten auf Dreierkette um und brachte in Matthias Lamche einen weiteren Stürmer – allerdings ohne durchschlagenden Erfolg. „Wir hätten gefühlt noch ein, zwei Stunden länger spielen können, ohne einen Treffer zu erzielen“, sagte Kocks. Nach einem Konter sorgte der SVW indes in Person von Le-Minh Ly für den 3:0-Endstand (80.).

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.