• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Junge Kicker glänzen zum Turnierauftakt

10.01.2019

Obenstrohe Viele Tore, gekonnte Ballstafetten und äußerst engagiert dem Spielgerät hinterherjagende Nachwuchskicker haben die Zuschauer – darunter viele mitfiebernde Eltern – am ersten Turnierwochenende der 14. Auflage des Raiba-Wintercups in Obenstrohe zu sehen bekommen. Dementsprechend zufrieden zeigten sich auch die Organisatoren des JFV Varel und TuS Obenstrohe.

So geht’s weiter

Der Raiba-Wintercup wird an diesem Sonnabend, 12. Januar, in der Sporthalle an der Plaggenkrugstraße in Obenstrohe mit Wettkämpfen in drei Altersklassen fortgesetzt. Am Vormittag treten ab 8.30 Uhr zunächst die C-Junioren der jüngeren Jahrgänge gegen den Ball. Am Nachmittag ermitteln ab 13.30 Uhr die C-Junioren des älteren Jahrgangs ihre Turniersieger.

Eine Premiere beim Turnierreigen des JFV Varel steht dann am Samstagabend auf dem Programm. Denn erstmals wird beim Raiba-Wintercup der Sieger eines A-Junioren-Turniers ausgespielt. Dabei messen sich ab 19 Uhr diverse spielstarke U-19-Mannschaften auf dem Hallenboden.

Unter der Regie des TuS Obenstrohe geht es dann am Sonntag, 13. Januar, an gleicher Stätte weiter. Dabei flitzen von 9 bis 13 Uhr zunächst die F-Junioren des Jahrgangs 2010 dem runden Kunstleder hinterher. Am Nachmittag sind dann die F-Junioren des Jahrgangs 2011 an der Reihe.

Zum Auftakt zeigten die D-Junioren ihr Können am Ball – darunter zwei Teams des JFV Varel. In der Gruppe A behauptete sich GVO Oldenburg vor der JSG Weener, in Gruppe B waren der TSV Weyhe-Lahausen und JFV Varel das Maß der Dinge. Die Ergebnisse im Halbfinale fielen deutlich aus. Zunächst bezwangen die Oldenburger die Lokalmatadore des JFV Varel mit 4:0, im Anschluss ließ Weener den Talenten aus Weyhe-Lahausen beim 6:0 keine Chance.

Letztere setzten sich im Spiel um Platz drei dann mit 4:0 gegen Varel durch. Deutlich enger ging es im Endspiel zu, das die JSG Weener hauchdünn mit 1:0 gegen GVO Oldenburg gewann.

Am Nachmittag des ersten Wettkampftages ermittelten die D-Junioren des älteren Jahrgangs ihren Turniersieger. Die Vorrundengruppe A gewann die JSG Friesische Wehde vor dem TuS Elsfleth. In Gruppe B lösten der TuS Schwachhausen und JFV Varel die Tickets ins Halbfinale.

Dort kam es zum Nachbarschaftsduell zwischen der JSG Friesische Wehde und Gastgeber Varel, der sich mit einem 2:0-Erfolg ins Finale vorspielte. Im zweiten Halbfinale setzte sich derweil Schwachhausen klar mit 4:1 gegen die Elsflether durch, die sich anschließend auch im kleinen Finale um Platz drei den Wehde-Kickern knapp mit 2:3 geschlagen geben mussten.

Nicht minder spannend und eng ging es im Endspiel zur Sache. Am Ende bejubelte der JFV Varel dank eines 2:1-Erfolges gegen Schwachhausen den Gewinn des begehrten Siegerpokals. „Wir waren mit dem ersten Turnierwochenende sehr zufrieden“, lautete das Fazit des JFV-Vorstandes um Hartmut Ehmen und Armin Joosten: „So kann es die nächsten drei Wochenenden weitergehen!“

Am zweiten Wettkampftag kämpften unter der Regie des TuS Obenstrohe dann E-Junioren von nah und fern um Tore, Punkte und die Siegertrophäe. Gleich 67-mal netzten dabei die Talente des Jahrgangs 2008 ein. „Das hat neben den guten und spannenden Spielen natürlich zu einer zufriedenen Atmosphäre in der Halle beigetragen“, bilanzierte TuS-Jugendleiter und Mitorganisator Henning Jacobi zufrieden. Zudem zeigte er sich erfreut, dass nach einer kurzfristigen Absage am Vortag die verbliebenen Mannschaften spontan ein „Allstar-Team“ formiert haben.

Turniersieger wurde am Ende AT Rodenkirchen, das im umkämpften Endspiel gegen den Post SV Oldenburg im Neunmeterschießen beim 2:0-Erfolg die besseren Nerven hatte. Derweil zog der gastgebende TuS Obenstrohe I im Spiel um Platz drei gegen die JSG Ovelgönne mit 0:5 den Kürzeren. Auf den weiteren Plätzen folgten der TuS Büppel, Obenstrohe II, BV Bockhorn und die Allstars.

Im nachfolgenden Wettstreit des Jahrgangs 2009 war der STV Wilhelmshaven dank eines 2:1-Sieges im Finale gegen den FC Rastede das Maß der Dinge. Auch hier zogen die Lokalmatadore aus Obenstrohe im Spiel um Platz drei den Kürzeren – hauchdünn mit 0:1 gegen den Post SV Oldenburg. Der TuS Sillenstede wurde unter acht teilnehmenden Teams Fünfter.

„Es waren sehr faire Turniere mit vielen Gegnern, auf die man sonst nicht trifft“, bilanzierte Jacobi abschließend und fügte hinzu: „Bei beiden Turnieren haben unsere Heimteams die Halbfinalspiele etwas unglücklich verloren. Im Kampf um Platz drei zeigten sie sich dann als gute Gastgeber – vielleicht fehlte aber auch etwas die Kraft.“


Mehr Bilder unter   www.nwzonline/friesland/fotos 
Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.