• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball: TuS will Bock beim Letzten umstoßen

26.04.2019

Obenstrohe Den heftigen Abwärtstrend der vergangenen Wochen und Monate wollen die Bezirksliga-Fußballer des TuS Obenstrohe an diesem Freitagabend im Nachbarschaftsduell beim abgeschlagenen Schlusslicht SVE Wiefelstede stoppen. Trotz zuletzt drei Niederlagen in Folge mit der ernüchternden Bilanz von 3:10 Toren ist die Elf des Trainerduos Rainer Kocks/Marc Bury dabei klarer Favorit, denn der gastgebende designierte Absteiger hat in diesem Jahr noch keinen einzigen Punkt geholt.

„Wir können in dieser Partie nur verlieren“, weiß Kocks: „Gewinnen wir mit einem klaren Ergebnis, heißt es: alles normal. Wird es knapper, kann man sich den Rest ausmalen.“ Trotz der aktuellen Pleitenserie und jeweils mindestens drei Gegentreffern in den vergangenen vier Partien, wolle seine Mannschaft die Favoritenrolle am Freitag aber annehmen: „Es wird Zeit, dass wir endlich wieder in Fluss kommen, um den zweiten Tabellenplatz zu verteidigen.“

Der zu Jahresbeginn noch komfortable Vorsprung von neun Zählern auf den ersten Verfolger ist inzwischen jedoch auf einen einzigen mageren Punkt gegenüber dem SV Wilhelmshaven zusammengeschrumpft. Dahinter lauern mindestens drei weitere Teams in absoluter Schlagdistanz. „Diesbezüglich ist jedes nun folgende Spiel ein Endspiel für uns“, erklärt Kocks, der mit seiner Mannschaft am Dienstagabend, 30. April, bereits abermals wieder im Einsatz ist – dann im Heimspiel ab 19.30 Uhr gegen den FC Hude.

Weiterhin verzichten müssen die Obenstroher auf ihren Kapitän und Abwehrchef Gerrit Kersting. „Er fehlt uns an allen Ecken und Enden“, sieht Kocks darin den Hauptgrund für die enorme Anfälligkeit in der Defensive. „Daher werden wir auch in Wiefelstede unser Heil in der Offensive suchen“, erläutert der Coach, zumal er in der Innenverteidigung zum erneuten Umbauen gezwungen ist. Denn neben Gerrit Kersting, für den die Saison wegen einer OP am Mittelfuß bereits gelaufen ist, fehlt in den kommenden vier Wochen aus privaten Gründen auch Kilian Kersting. Zudem ist Tom Gerdes wegen der zehnten Gelben Karte gesperrt.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.