• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Obenstrohe gewinnt Derby mit 5:1

13.04.2015

Obenstrohe Die Fußballer des TuS Obenstrohe sind ihrer Favoritenrolle im Friesland-Duell gegen Rot-Weiß Sande gerecht geworden. Durch eine Leistungssteigerung nach der Pause (1:1) setzte sich die gastgebende Elf von TuS-Coach Gerold Steindor vor heimischer Kulisse noch klar mit 5:1 gegen den Abstiegskandidaten durch und kletterte auf den vierten Tabellenplatz.

„Nach einer schleppend verlaufenen ersten Halbzeit, haben wir nach der Pause das Tempo deutlich erhöht, die Sander unter Druck gesetzt und zu Fehlern gezwungen, die wir dann konsequent ausgenutzt haben“, bilanzierte Steindor zufrieden. Ganz anders war natürlich die Gemütslage bei seinem Gegenüber Lars Poedtke nach dem neuerlichen Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt.

„Natürlich ist die Niederlage gerecht“, sagte der RW-Trainer. „Allerdings hätte meine Mannschaft ein besseres Ergebnis verdient gehabt und hat viel zu hoch verloren.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zwar hatten die Obenstroher – wie erwartet – gegen einen tiefstehenden Gegner mehr Ballbesitz. Allerdings fehlt der Zug zum Tor. „Wir sind in der ersten Hälfte gegen eine kompakte Sander Mannschaft nicht richtig durchgekommen“, analysierte Steindor, der sogar den Führungstreffer der Gäste mit ansehen musste.

Nach einem langen Pass in die Spitze war der Ball auf dem unebenen Platz etwas versprungen und konnte von der TuS-Hintermannschaft nicht richtig geklärt werden. Nutznießer war Dennis Rehbein, der zum 1:0 traf (21.). Danach stellte Steindor taktisch um, beorderte Matthias Lamche als zweite Spitze nach vorne und ließ hinten nur noch mit einem Sechser agieren. Dennoch dauerte es bis kurz vor der Pause, ehe dem agilen Janis Theesfeld der Ausgleich gelang. Nach einem Diagonalball von Florian Jochens hatte Adnan Ramani auf den TuS-Offensivspieler quergelegt.

„Nach der Pause haben wir alles noch weiter nach vorne geschoben und wollten den Gegner noch früher anlaufen“, erläuterte Steindor. Gesagt, getan: Je länger das Spiel dauerte, desto überlegener wurde der TuS. Zwar verzog Jochens nach einem feinen Doppelpass mit Theesfeld noch knapp (47.), doch traf wenig später nach einer Ecke von Andreas Willers Theesfeld aus dem Gewühl heraus zur 2:1-Führung für die Platzherren. Sande wurde nun offensiver, zumal man im Abstiegskampf jeden Punkt braucht, doch nutzten die Obenstroher die sich ergebenden freien Räume nun konsequent aus. Poedtke: „Wir haben uns bei den Gegentoren teilweise wie eine Schülermannschaft angestellt.“

Nachdem der eingewechselte Pascal Beyer im Strafraum gefoult worden war, verwandelte Jochens den fälligen Strafstoß zum 3:1 (75.). Nach Vorarbeit von Julian Stieg erhöhte Matthias Lamche im Eins-gegen-Eins-Duell mit Sandes Schlussmann Oliver Gerdes gekonnt zum 4:1 (80.). Zwei Minuten vor dem Ende verwertete Bastian Kühn einen Abpraller nach einem Theesfeld-Schuss zum 5:1-Endstand.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.