• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Versöhnlicher Abschluss im Derby

03.06.2019

Obenstrohe /Heidmühle Am Ende hätten alle zufrieden sein können. Das Derby zwischen TuS Obenstrohe und Heidmühler FC am Samstag endete mit 2:2 (1:1). Für beide Mannschaften war es auf dem Sportplatz Plaggenkrugstraße der ersehnte Schlusspunkt unter einer zuletzt in sportlicher Hinsicht durchwachsenen Zeit – ein versöhnlicher Abschluss. Dieser ließ die Obenstroher aber ein Stück weit weniger zufrieden zurück. „Wir hätten definitiv fünf bis sechs Tore mehr machen müssen“, sagte TuS-Trainer Rainer Kocks klipp und klar.

In der Tat: Die Gastgeber erspielten sich in den 90 Minuten ein sattes Chancenplus, konnten aber aus ihren bis in den Strafraum gekonnt vorgetragenen Situationen oftmals keinen Profit schlagen. „Wir haben die Hundertprozentigen nicht klargemacht“, stellt Kocks klar. Dagegen seien den Heidmühlern um Trainer Daniel Oleksyn aus drei klaren Möglichkeiten gleich zwei Tore gelungen. Das kann man wohl als effektiv bezeichnen.

Bereits in der 6. Minute klingelte es zum ersten Mal im Obenstroher Kasten. Im Spielaufbau ging der Ball etwas leichtfertig verloren, in der Rückwärtsbewegung fehlte dann die Ordnung – und Heidmühles Torjäger Dardan Jashari verwandelte den sauber ausgespielten Konter im Tor. Das TuS-Team reagierte prompt. Nach einer schönen Kombination mit mehreren Stationen über die Außenbahn legte Gerrit Janßen den Ball vor dem Tor quer, sodass Tjard Peters (10. Minute) keine Probleme hatte, ihn im Kasten unterzubringen. Im Laufe der ersten Halbzeit ließen Janis Theesfeld und Pascal Beyer einige gute Möglichkeiten liegen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem Seitenwechsel spielte vor eigenem Publikum weiter vor allem Obenstrohe. Es dauerte allerdings bis zur 73. Minute, bis dabei Zählbares herauskam. Einen strammen Schuss von Theesfeld ließ HFC-Torwart Jan Siewer nach vorne abklatschen. Dort stand allerdings Beyer (74.) bereit und musste nur noch einschieben. „Ich war gerade dabei, mir dieses Tor zu notieren, da hatte Heidmühle schon wieder getroffen“, sagt Obenstrohes Trainer Kocks. Nach dem Anstoß brauchten die Heidmühler nur ein, zwei Ballkontakte, bis Habib Haliti (75.) den zu weit vor dem Tor postierten TuS-Keeper Phillip-Lukas Zuchgan mit einem Sonntagsschuss aus 40 Metern überraschte. Danach hatte der eingewechselte Yannick Brinkmann noch zwei Gelegenheiten, Siewer hielt aber jeweils den Ball fest.

„Uns haben die letzten Prozentpunkte vor dem Tor gefehlt“, meint Kocks. Dennoch zog er zusammen mit seiner Mannschaft ein positiven Resümee der Spielzeit. „Auch wenn wir in den letzten Wochen vom Personal her etwas dünn besetzt waren und nicht mehr den Spirit der ersten Monate hatten, war es eine sehr erfolgreiche Saison“, bewertet der Trainer Platz vier schlussendlich positiv. Auch für die nächste Saison habe der Verein seine „Hausaufgaben“ bereits gemacht.

Arne Jürgens Redakteur / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2460
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.