• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball: Obenstrohe beendet Saison auf viertem Tabellenplatz

01.06.2018

Obenstrohe /Sande In der Fußball-Bezirksliga hat sich der TuS Obenstrohe unter der Woche mit einem Remis aus der Saison verabschiedet. Schlusslicht RW Sande muss an diesem Freitagabend zum Abschluss bei Meister und Landesliga-Aufsteiger SV Brake ran.

TuS Obenstrohe - Frisia Wilhelmshaven 3:3 (1:2). Durch dieses Unentschieden im vorgezogenen letzten Saisonspiel hat die TuS-Elf die Saison nach einer äußerst holprigen ersten Saisonhälfte, in der man – auch aufgrund diverser Spielausfälle – ganz kurz sogar auf einen Abstiegsplatz gerutscht war, tatsächlich noch auf

Statistik

Fußball-Bezirksliga

TuS Obenstrohe - Frisia Wilhelmshaven 3:3 (1:2)

TuS Obenstrohe Stahl – Gerdes, G. Kersting, K. Kersting (55. Nattke), J. Kersting - Willers, Straten, Jochens (78. Gerken), Brinkmann - Beyer, Zwick.

Tore 0:1 Buchheim (5.), 0:2 Henkel (28.), 1:2 Zwick (35.), 2:2 Straten (47.), 3:2 Beyer (52.), 3:3 Lamberty (89.). 

Letztes Saisonspiel SV Brake - RW Sande (Freitag, 19.30 Uhr, Stadion Bahnhofstraße).

dem vierten Tabellenplatz abgeschlossen. „Wir haben die letzten acht Spiele nicht verloren – das zeigt, was in dieser Mannschaft steckt“, bilanzierte Kocks unterm Strich sehr zufrieden, auch wenn die anvisierte 50-Punkte-Marke mit nun 49 Zählern nicht ganz erreicht wurde.

Gegen die Frisianer, die wegen einer Mannschaftsfahrt nach Mallorca um die Vorverlegung gebeten hatten, waren die Obenstroher vor der Pause durch Treffer von Pascal Buchheim (5.) und Rene Henkel (28./aus stark abseitsverdächtiger Position) mit 0:2 in Rückstand geraten. „Eigentlich haben wir da schon das Spiel gemacht, waren allerdings im Angriff nicht effektiv genug“, analysierte Kocks. Immerhin gelang Lars Zwick vor dem Seitenwechsel noch der Anschlusstreffer zum 1:2 (35.).

Die zweite Hälfte ging dann gut los für die Platzherren: Nach dem Ausgleich durch den aufgerückten Jann Straten (47.) erzielte Pascal Beyer mit seinem 16. Saisontreffer die 3:2-Führung (52.). Da der TuS jedoch weitere Torchancen ungenutzt ließ – unter anderem traf Florian Jochens (legt nun Fußball-Pause ein) in seinem vorerst letzten Pflichtspiel für die Obenstroher nur die Latte –, gelang Frisia durch Melvin Lamberty noch der glückliche 3:3-Ausgleich (90.). „Schade, aufgrund der besseren Chancen hätten wir den Sieg verdient gehabt“, bedauerte Kocks.

SV Brake - RW Sande (Freitag, 19.30 Uhr). Auch beim letzten Aufgalopp vor dem Abstieg in die Fusionsliga muss RW-Trainer Lars Poedtke mit dem allerletzten Aufgebot antreten. „Wir wollen den Meister und insbesondere dessen Trainer Gerold Steindor auf dem Platz nicht hängenlassen und werden alles an Personal zusammenkratzen, damit wir eine Mannschaft stellen können“, erklärt Poedtke. Er ist heilfroh, wenn eine vor allem von großem Verletzungspech, aber auch mangelnder spielerischer Qualität in Reihen der Rot-Weißen geprägte Spielzeit nach dem Schlusspfiff endlich beendet ist.

Die Braker Überflieger wollen sich indes auf dem heimischen Kunstrasen unbedingt mit einem Sieg verabschieden, um dann 70 von insgesamt 90 möglichen Punkten geholt zu haben. Poedtke: „Wir sind krasser Außenseiter, aber wollen versuchen, das letzte Spiel bestmöglich über die Runden zu bringen.“

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.