• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Nordwest-Bahn soll für Ausfälle kräftig zahlen
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Nahverkehr In Der Region
Nordwest-Bahn soll für Ausfälle kräftig zahlen

NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Obenstrohe trifft auf nächsten Aufsteiger

22.08.2015

Friesland Frieslands Fußball-Bezirksligisten gehen durchaus selbstbewusst in den dritten Spieltag.

TuS Obenstrohe - VfL Stenum (Sonntag, 15 Uhr, Plaggenkrugstraße). Noch ohne Pflichtspielniederlage im Bezirkspokal und im Ligaspielbetrieb ist die Mannschaft von Rainer Kocks, die aktuell mit 11:1 Toren und sechs Punkten das Klassement der Bezirksliga anführt. „Die bisherigen Spiele waren nicht so eindeutig wie es die Ergebnisse vermuten lassen, und die Leistungen insgesamt noch nicht so wie ich mir das vorstelle“, tritt der TuS-Trainer trotz der positiven Momentaufnahme verbal auf die Bremse. Erst gegen Ende der Begegnungen hätten sich für seine Mannschaft jeweils die nötigen Räume ergeben, um deren offensive Qualitäten gekonnt in Zählbares umzumünzen.

Auch der Aufsteiger aus Stenum dürfte gegen die Obenstroher sein Heil vor allem in einer verstärkten Defensive suchen. Das klappte zuletzt gegen Top-Titelanwärter Atlas Delmenhorst fast 75 Minuten lang glänzend, erst in Unterzahl musste man sich nach einer 1:0-Führung noch mit 1:3 geschlagen geben.

Das sollte Warnung genug für die Obenstroher sein, die weiterhin auf Kai Schröder (Leiste) verzichten müssen, während Gerrit Kersting aber wieder zur Verfügung steht. Kocks: „Nur wenn wir bis zur letzten Minute konzentriert, konsequent und geduldig sind und uns zudem nicht nur auf unsere Offensivkräfte verlassen, werden wir weiterhin erfolgreich sein.“

Heidmühler FC - GVO Oldenburg (Sonntag, 15 Uhr, Klosterpark). Dass der Ausfall von Leistungsträgern wie Michael Nagra (noch zwei Spiele rotgesperrt), Philip Immerthal (erkrankt) sowie der verletzten Dardan Jashari (Schulter), Steffen Lücht (Hand-OP), Niklas Fasshauer (Leiste) und Kevin Kasper nicht ohne Weiteres zu kompensieren ist, bekam der ambitionierte HFC beim 1:1 bei Turabdin Delmenhorst zu spüren. „Dadurch fehlt uns zurzeit natürlich individuelle Klasse, zudem stimmte bei den verbliebenen Spielern in der ersten Hälfte die Einstellung nicht“, analysiert Lars Klümper.

Gegen die GVOer, die in ihren beiden Punktspielen ohne Gegentor geblieben sind, setzt der HFC-Coach daher nun vor allem auf Teamspirit: „Die Jungs, die gut trainiert haben, sind jetzt als Mannschaft gefordert und müssen von Beginn an kompakt auftreten.“ Auch wegen der Ausfälle fordert er von seinen Mannen vor heimischer Kulisse zudem „mehr Kampf und Leidenschaft.“

FC Rastede - BV Bockhorn (Sonntag, 15 Uhr). Vier Tage nach dem durch einen Treffer in der Nachspielzeit sicher gestellten Punktgewinn in Abbehausen (die NWZ  berichtete) will die Elf von Thomas Hinrichs ihre ansteigende Formkurve nun im Ammerland unter Beweis stellen. „Wir sind auf dem aufsteigenden Ast, daher hoffe ich, dass die Jungs nahtlos an die nicht nur kämpferisch starke Leistung in Abbehausen anknüpfen können“, erläutert der BVB-Coach.

Die Rasteder erkämpften sich zuletzt beim Landesliga-Absteiger VfB Oldenburg II ein respektables 0:0. Daher erwartet Hinrichs einen „heißen Tanz“. „Dennoch: Wenn wir von Anfang an hellwach sind, mannschaftlich geschlossen aus einer kompakten Abwehr heraus unsere schnellen Spieler einsetzen, können wir für jedes Team in der Bezirksliga ein richtig unangenehmer Gegner sein.“

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.