• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball: Obenstrohe wirft Landesligisten TSV Oldenburg aus Bezirkspokal

21.08.2013

Obenstrohe Jubelstimmung in der Arena an der Plaggenkrugstraße: Rund 200 Zuschauer feierten am Dienstagabend gemeinsam mit der Mannschaft den Einzug der Bezirksliga-Fußballer des TuS Obenstrohe ins Achtelfinale des Bezirkspokals. Soeben hatte sich das stark ersatzgeschwächte Team von TuS-Trainer Gerold Steindor, der im Vergleich zum letzten Punktspiel gleich auf fünf Spieler verzichten musste, mit 2:1 (0:1) gegen den favorisierten Landesligisten Türkischer SV Oldenburg durchgesetzt.

Zum Matchwinner avancierte dabei Zugang Dennis Jöstingmeier, der in der Nachspielzeit (90.+2) nach Vorarbeit des A-Jugendlichen Pascal Beyer und von Lennart Siebrecht einen Konter aus spitzem Winkel mit einem fulminanten Flachschuss ins lange Eck zum 2:1 vollendete. Wie gefrustet die Oldenburger danach waren, zeigt die Rote Karte gegen einen TSV-Spieler wegen Meckerns.

Das Team von TSV-Coach Timo Ehle war in den 90 Minuten zuvor zwar optisch überlegen, doch die Platzherren standen trotz der Umstellung in der Hintermannschaft, in der Jan Nattke und Co-Trainer Michael Grond als Innenverteidiger glänzten, defensiv sehr gut. Dass die Gäste zur Pause dennoch mit 1:0 führten, lag an einem Sonntagsschuss von Faris Giebert in den Winkel (40.). Auf Obenstroher Seite hatten Lars Zwick (27.), Jöstingmeier (33.) und Florian Jochens (35.), der dem Angriffsspiel der Platzherren aus dem Mittelfeld heraus wie Siebrecht erneut viele Impulse gab, gute Chancen liegenlassen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach der Pause wurde der TSV noch offensiver, doch hielt TuS-Torwart Tim Stahl die Gastgeber weiter mit guten Paraden im Spiel. Zudem fügten sich in Malte Horn und Theis Riechmann zwei „Leihgaben“ aus der Zweiten nahtlos ins Spiel der Steindor-Elf ein („Dafür haben sie ein großes Lob verdient!“). Mit einem Traum-Kopfball aus 16 Metern in den Knick hatte Zwick nach einer Flanke von Siebrecht das vielumjubelte 1:1 erzielt (51.). Als alle bereits mit dem Elfmeterschießen rechneten, nahm sich dann Jöstingmeier ein Herz und schoss den Favoriten aus dem Wettbewerb. „Das haben die Jungs großartig gemacht“, freute sich Steindor.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.