• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Plichta schießt Gödens aus Bezirkspokal

01.08.2016

Friesland In der ersten Runde des Fußball-Bezirkspokals waren am Sonntag drei friesische Mannschaften im Einsatz. Den Einzug in die zweite Runde schaffte nur der Heidmühler FC. Das Bezirksliga-Team des TuS Obenstrohe hatte indes zum Auftakt ein Freilos und ist ebenfalls noch im Wettbewerb.

SV Gödens - SV Wilhelmshaven 0:6 (0:3). „Schade, natürlich hatten wir uns insgeheim ein bessere Ergebnis erhofft. Aber man muss neidlos anerkennen, dass der SVW an diesem Tag klar besser war“, lautete das ernüchternde Fazit von SVG-Trainer Hans-Hermann Mindermann. Für die faustdicke Überraschung hätte der gastgebende Außenseiter, der sich als Finalist des friesischen Vorjahres-Finales im Kreispokal für diesen Wettbewerb auf Bezirksebene qualifiziert hatte, deutlich mehr tun müssen.

Vor allem SVW-Stürmer Robert Plichta bekamen die Gödenser zu keinem Zeitpunkt richtig in den Griff. So schnürte der Torjäger vor der Pause einen lupenreinen Hattrick (12. Minute, 20., 26.) und legte nach der Pause noch zwei weitere Treffer nach (61., 80.). Das zwischenzeitliche 4:0 für die Gäste hatte Agon Hasani (47.) markiert.

„Trotz aller Warnungen vorab, haben meine Spieler kein Gegenmittel gegen Plichta gefunden“, bedauerte Mindermann: „Wir müssen vor allem in puncto Zweikampfverhalten unsere Lehren aus diesem Spiel ziehen und für den Punktspielstart zulegen.“

ESV Wilhelmshaven - Heidmühler FC 0:4 (0:0). „Kompliment an das junge ESV-Team, das uns das Leben richtig schwer gemacht hat“, betonte HFC-Trainer Hans-Jürgen Immerthal mit Blick auf Elan und Mut sowie Zweikampfstärke das gastgebenden Kreisklassisten. Der Finalist des Vorjahres-Kreispokals in Wilhelmshaven erarbeitete sich so sogar gute Chancen gegen den klaren Favoriten. Doch Benjamin Heiser, der als Torwart des HFC III bei der Ersten aushalf, machte seine Sache gut und war auf dem Posten (20., 38.).

Kurz vor der Pause lenkte Philip Immerthal den Ball im letzten Moment über die Latte und bewahrte die Heidmühler, die zunächst nur bei Standards Gefahr versprühten, vor dem Rückstand. „Nach dem Seitenwechsel hat mein Team das deutlich besser gemacht und den Platz, der in einem schlechten Zustand war, auch besser angenommen“, lobte Coach Immerthal seine Mannen: „Wie in der Pause besprochen, haben sie abgeklärt agiert und Geduld behalten.“

Die eingewechselten Steffen Lücht (63.) und Lukas Weis (68.) brachten den HFC auf die Siegerstraße, während beim ESV die Kräfte immer mehr nachließen. Stürmer Jascha Meine (82., 88.) machte per Doppelpack dann endgültig alles klar.

Frisia Wilhelmshaven - BV Bockhorn 3:1 (1:0). „Frisia hat verdient gewonnen“, zeigte sich BVB-Trainer Simon Theilmann nach dem Duell der beiden Ligarivalen als fairer Verlierer: „Die Wilhelmshavener hatten mehr Spielanteile und mehr Chancen.“ Insbesondere vor dem Seitenwechsel leistete indes sich sein Team zu viele Fehler.

Mit einem Freistoß aus 18 Metern brachte Nils Heidemann die Jadestädter früh in Front (9.). Und es kam noch dicker für die Bockhorner. Nach einem unnötig harten Einsteigen sah Nis Kaiser kurz vor der Pause die Rote Karte (41.). Theilmann: „Meine Spieler waren mit dem Kopf irgendwie nicht so ganz bei der Sache und haben dadurch zu viele Freistöße und Ecken zugelassen, bei denen es immer wieder brandgefährlich wurde.“ Die große Chance zum Ausgleich vergab Wilke Runkel freistehend (31.).

Nach Wiederbeginn verstärkte der BVB in Unterzahl die Defensive und erhöhte das Abwehrpressing. Frisia machte Druck, nutzte seine Chancen aber zunächst nicht – bis Pierre Nabel das 2:0 markierte (77.). „Dennoch hat die Moral gepasst“, hob Theilmann am Ende das Positive hervor: „Mein Team hat sich nie aufgegeben.“ In der Tat gelang Kapitän Wilko Eggers noch der Anschlusstreffer (87.). Als die Bockhorner in der Schlussphase noch mal alles nach vorn warfen, wurden sie durch Mark Hupka (90.+1) ausgekontert.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.