• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Nach Lkw-Unfall Vollsperrung auf der A 1
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 11 Minuten.

Zwischen Vechta Und Cloppenburg
Nach Lkw-Unfall Vollsperrung auf der A 1

NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

RuF Hooksiel siegt unter Flutlicht

15.09.2015

Hooksiel Schon traditionell unter Flutlicht ist beim großen Spring- und Dressurturnier des Reit- und Fahrvereins Hooksiel auf der Anlage Oesterdieken die Kreismeisterschaft im Mannschaftsspringen entschieden worden. Hatte im Vorjahr noch die RG Dangast das ewig junge Duell um diesen Kreistitel gegen den RuF Hooksiel gewonnen, sicherten sich in diesem Jahr die Lokalmatadore mit ihren Pferden die Goldenen Schleifen und Siegerkränze.

„Das war zwar auch von uns diesmal keine Glanzleistung, aber bei den anderen ist noch weniger zusammengelaufen“, bilanzierte Stephan Mohrmann, Vorsitzender des gastgebenden RuF Hooksiel und Mannschaftsführer in Personalunion. Mit Blick darauf, dass diesmal nur Udo Paradies auf „Akira“ den Parcours fehlerfrei gemeistert hatte, ergänzte er: „Wir waren ein bisschen ersatzgeschwächt. Außerdem haben wir aktuell viele junge, neue Pferde im Verein, die an eine solche Atmosphäre bei Flutlicht noch nicht gewohnt sind.“

Zur frisch gebackenen Hooksieler Kreismeister-Mannschaft gehörten noch Marei Streicher auf „Loretta“ und Jennifer Künzel auf „Papa’s Perd“. Damit beendete Marei Streicher zugleich eine auch persönlich äußerst erfolgreich verlaufene Saison, in der sie dreifache Kreismeisterin wurde. Schließlich war sie zuvor schon bei der Kreismeisterschaft im Springen Einzel sowie mit der Dressurmannschaft zu Titelehren gekommen.

Die Vizemeisterschaft im Springen mit der Mannschaft gewann indes des Team RG Dangast 1 in der Besetzung Janine Sauer auf „Conveni’s Cara“, Henry Wolf auf „Cooper“, Lorenzo Broers auf „La Cucaracha“ und Katja Dittmann auf „Sharouna Jha’Ri“.

Ein äußerst positives Fazit aus Sicht der Organisatoren zog derweil Mohrmann. „Wir sind sehr zufrieden“, betonte der Vorsitzende: „Trotz weniger Prüfungen als zuvor hatten wir wieder über 1000 Nennungen – das spricht für unser Turnier, das Ambiente und ist auch unseren vielen super Helfern und Sponsoren zu verdanken.“ Zudem habe man sich bewusst entschieden, mit diversen Prüfungen für Jugendreiter auch Basisarbeit zu leisten. „Diese Plattform für den Nachwuchs ist gut angekommen, wie man an dem vollen Haus bei uns erkennen konnte.“

Zu den sportlichen Höhepunkten zählte auch das abschließende M*-Springen am Sonntag mit Stechen, das Ines Wolters (Bad Zwischenahn) auf „Stakkomo“ vor Karl-Heinz Markus (Werlte) auf „Lucky’s Czar“ und Jan Schmidt (RuF Hooksiel) auf „Rajana“ sowie der viertplatzierten Tabea Neugebauer (RG Dangast) auf „Cooper“ gewann.

Im M*-Springen war Lokalmatador Schmidt auf dem zweiten Platz hinter Britta Zelleröhr (Helle) auf „La Montanara“ gelandet. In der Dressurprüfung Klasse M* siegte Julia Castelli (Moorlage) mit 7.50 Wertpunkten auf „Lasco Louis“ vor den Hooksielerinnen Franziska Oncken (auf „Dondolo“/7.40) und Pia Timmermann (auf „Filou“/7.30).

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.