• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball-Kreisliga: RW Sande macht Meisterstück perfekt

13.05.2017

Friesland Es ist vollbracht: Vor 120 Zuschauern hat Rot-Weiß Sande am späten Donnerstagabend mit einem 6:0-Kantersieg bei der SG Wangerland/Tettens sein Meisterstück in der Fußball-Kreisliga perfekt gemacht. Die Gastgeber waren chancenlos und hätten sich über eine noch höhere Niederlage nicht beschweren können.

Nach dem Schlusspfiff des gut leitenden Schiedsrichters Jan Fabrytzek brachen alle Dämme. Der Jubel bei den Sander Spielern, Verantwortlichen und Fans, für die eigens ein Bus gechartert worden war, kann keine Grenzen. Im Vereinsheim der Rot-Weißen wurden bis in die frühen Morgenstunden der Titel und der Aufstieg in die Bezirksliga gefeiert. Nach dem Sieg beim Klinker-Cup in Zetel im Januar ist die Meisterschaft der zweite Titel für die Sander in dieser Spielzeit.

SG Wangerland/Tettens - Rot-Weiß Sande 0:6. Linksfuß Anton Winter brachte Sande bereits in der 6. Minute nach einem Pass von Hilat Undav mit seinem rechten Schlappen früh auf die Siegerstraße. RW-Trainer Lars Poedtke hatte seine Elf perfekt auf dieses wichtige Auswärtsspiel eingestellt. Die Gastgeber hingegen agierten zu sehr auf Sicherheit und fanden keine Möglichkeit, die Gäste unter Druck zu setzen. So erkämpfte sich Undav das Leder und erhöhte aus acht Metern auf 2:0 (21.). Kurz vor der Pause sorgte Sandes Torjäger Malte Wobbe nach einem Querpass von Undav mit dem 3:0 für die Vorentscheidung. Der Torhunger des neuen Meisters war damit aber noch nicht gestillt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Fünf Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte Dennis Rehbein nach einem Konter über Gerrit Schökel und Wobbe auf 4:0. Der erneut läuferisch starke Undav erhöhte nach Steilpass von Steffen Lücht auf 5:0 (74.). In der Schlussminute besorgte Justin Ulpts den Endstand.

„Wir haben uns den Titel über alle Maßen verdient. Wir haben alle Mannschaften von oben geschlagen und es jetzt so hinbekommen, dass wir die Meisterschaft am letzten Spieltag bei unserem großen Rivalen SV Gödens feiern können“, freute sich Poedtke.

SR Esenshamm - SV Gödens 3:2. Die Platzherren müssen sich trotz dieses Sieges mit der Vizemeisterschaft begnügen. Die Elf aus der Wesermarsch hat bei noch neun zu vergebenen Punkten bereits elf Zähler Rückstand auf Sande. Hasan Gündogar besorgte die Führung für Esenshamm (25.). Per Strafstoß glich Suleyman Yor für Gödens aus (58.). Die Gäste, die sich bereits für die neue Fusionsliga qualifiziert haben, gerieten vier Minuten später durch Marcel Weber erneut in Rückstand. Gödens hielt dagegen und kam durch Lukas Neumann zum 2:2 (73.). Kurz vor dem Ende markierte aber Yusuf Yildirim den 3:2-Siegtreffer für die Gastgeber.

SR Esenshamm - SG Wangerland/Tettens (Sonnabend, 16 Uhr, An der Schule): Nach der verpassten Meisterschaft und der geschafften Qualifikation für die neue Fusionsliga ist die Saison für Esenshamm praktisch gelaufen. Während es für die Gastgeber um nichts mehr geht, benötigen die Wangerländer im Kampf um die Qualifikation zur neuen Fusionsliga noch jeden Punkt. Die Mannschaft von Trainer Hans-Hermann Heinen ist nach einem guten Saisonstart mit jetzt 35 Punkten aus 22 Spielen schon auf den sechsten Tabellenplatz abgerutscht, der gerade noch für die neue Liga berechtigt. Mit dem 1. FC Nordenham (22/34) und TSV Abbehausen II (24/33) sitzen den Wangerländern noch zwei Teams im Nacken.

FCN Hooksiel - TuS Obenstrohe II (Sonntag, 15 Uhr, Jaderennbahn): Für beide Mannschaften ist die Saison gelaufen. Mit einem Dreier könnten die Obenstroher bis auf zwei Zähler an den Tabellenzehnten aus Hooksiel heranrücken.

TuS Büppel - Frisia Wilhelmshaven II (Sonntag, 15 Uhr, Föhrenweg): Mit einem Sieg gegen die Jadestädter dürfte Büppel die Qualifikation zur neuen Fusionsliga kaum noch zu nehmen sein. Mit derzeit 38 Punkten aus 22 Spielen rangiert die Elf von Trainer Ralf Mrotzek auf dem vierten Platz. Wenn das Mrotzek-Team die gleiche Leistung wie zuletzt beim 1:1 gegen Esenshamm abrufen kann, werden es die Jadestädter (24 Spiele/36 Punkte) schwer haben, den TuS in der Tabelle zu überflügeln.

TuS Sillenstede - TuS Varel (Sonntag, 15 Uhr, Jeversche Landstraße): Im Kellerduell der beiden Schießbuden der Liga TuS Sillenstede (97 Gegentore) und TuS Varel (102) geht es darum, die Saison mit Anstand zu beenden. Der Sieger dieses Duells kann sich noch Hoffnung machen, den Drittletzten TuS Obenstrohe II bis zum Saisonende in der Tabelle zu überflügeln.


Mehr Fotos unter   www.nwzonline.de/friesland/fotos 

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.