• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Jadehaie auf Aufstiegskurs

20.03.2018

Sande Der ECW Sande ist erfolgreich in die Aufstiegsrunde gestartet. Das Team von Trainer Sergey Yashin setzte sich am Samstagabend mit 11:1 gegen die Crocodiles Hamburg 1b durch. Nur 24 Stunden später feierte der Vizemeister der Verbandsliga Nord einen 9:6-Sieg gegen den EC Nordhorn.

Gegen die Crocodiles erwischten besonders Karol Bartanus, der vier Treffer erzielte, und Torwart Fabian Janssen einen Sahnetag. „Fabi hat sehr gut gehalten und die Hamburger oft zur Verzweiflung gebracht“, sagte Kapitän Nick Hurbanek. „Umso trauriger ist es, dass er am Ende der Saison seine Schlittschuhe an den Nagel hängt.“ Aus gesundheitlichen- und familiären Gründen wird der Torhüter in der kommenden Spielzeit nicht mehr für die Jadehaie auflaufen.

Dagegen durfte Lubomir Sivak, der vom Verband wegen eines Fouls bis zum 31. März aus dem Verkehr gezogen wurde, gegen EC Nordhorn wieder mitspielen. Allerdings nur auf Bewährung. Die rund 700 Zuschauer bekamen in der Eishalle Sande ein erneutes Torfestival zu sehen, als die Jadehaie den Regionalligisten aus Nordhorn bezwangen.

Den besseren Start erwischten jedoch die Gäste, als sie durch Kevin Zimbelmann in Führung gingen. „Am Anfang mussten wir uns erst mal an das Tempo gewöhnen, weil Nordhorn die ganze Saison auf Regionalliga-Niveau gespielt hat und wir auch noch ein bisschen müde waren. Zum Glück haben wir dann aber noch die Kurve bekommen“, blickte Hurbanek auf das erste Drittel zurück, das die Jadehaie nach Treffern von Slawa Koubenski, Hurbanek und Marcel Struck mit 3:2 für sich entscheiden konnten.

Im Mittelabschnitt wurde das Yashin-Team erneut kalt erwischt, als Torhüter Janssen gleich dreimal hintereinander den Puck aus seinem Tor fischen musste. Jan Holiga hielt die Jadehaie mit seinem Treffer zum 4:5-Pausenstand jedoch im Spiel.

„Im letzten Drittel haben wir dann auf zwei Reihen umgestellt und noch mal alles in die Waagschale geworfen“, sagte Sandes Kapitän. In den letzten 20 Minuten trafen dann Struck, Sivak, Christoph Josch und Bartanus mit einem Doppelpack zum 9:6-Endstand.

An diesem Freitag (20 Uhr) treten die Jadehaie zum Rückspiel in Nordhorn an. Am Sonntag (16 Uhr) reist das Team dann zum letzten Saisonspiel nach Hamburg.

Niklas Benter Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2031
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.