• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Esken und Walter-Borjans als SPD-Vorsitzende gewählt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 14 Minuten.

Parteitag In Berlin
Esken und Walter-Borjans als SPD-Vorsitzende gewählt

NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Krokodile zeigen mehr Biss als schläfrige Jadehaie

05.12.2017

Sande Der Spitzenreiter der Eishockey-Verbandsliga Nord war am Sonntagabend für Aufsteiger ECW Sande eine Nummer zu groß. Die ersatzgeschwächte Mannschaft von Trainer Sergey Yashin unterlag beim FTV Hamburg Crocodiles 1b klar mit 4:10 (2:2, 1:5, 1:3). Durch die zweite Niederlage im vierten Saisonspiel bleiben die ambitionierten Jadehaie auf dem fünften Tabellenplatz hängen.

„Die Niederlage war verdient, weil wir uns wirklich schlecht präsentiert haben“, bilanzierte ECW-Kapitän Nick Hurbanek zerknirscht: „Wir sind gegen eine gute Mannschaft gar nicht richtig in Tritt gekommen, hatten zu wenig Bewegung und kein Tempo in unseren Aktionen.“

Dabei hatten die Gäste, die unter anderen ohne die verletzten Patrick Bartlog und Michel Merta an die Elbe gereist waren, im ersten Drittel durch Christoph Josch zunächst den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielt. Der Stürmer hatte seine Sperre aus der Vorsaison abgesessen und in Hamburg zum ersten Mal in dieser Spielzeit das ECW-Trikot übergestreift. „Er hat sich gut in die Sturmreihe eingefügt“, lobte Hurbanek. Und es kam noch besser für die Gäste, zumindest vom Ergebnis her: Denn Routinier Vjatcheslav Koubenski markierte sogar den Ausgleich zum 2:2, der dann auch bis zum Ende des ersten Abschnitts Bestand hatte.

„Allerdings war das schon ein glücklicher Zwischenstand“, gab Hurbanek zu: „Der Gegner war nicht nur wegen einiger junger Spieler in seinen Reihen einfach spritziger und hätte schon im ersten Drittel zwei, drei Treffer mehr erzielen können.“

Im zweiten Drittel gerieten die unterm Strich im Vergleich zu den deutlich agileren Gastgebern „viel zu schläfrig“ (Hurbanek) zu Werke gehenden Sander allerdings vorentscheidend mit 3:7 in Rückstand. Das zwischenzeitliche 3:4 hatte Josch erzielt. Erst im letzten Drittel schalteten die Crocodiles im Gefühl des sicheren Sieges einen Gang zurück, und die Sander kamen zu mehr Chancen. Ein Treffer gelang aber lediglich noch Christian Fleischauer (4:7).

Schmerzlich vermisst wurde auf ECW-Seite Marcel Struck, der seiner Mannschaft bei der vorherigen hohen Pokal-Niederlage gegen den Regionalligisten Hamburger SV einen Bärendienst erwiesen hatte, indem er sich wegen einer groben Unsportlichkeit eine Matchstrafe einhandelte und nun noch für sieben weitere Spiele gesperrt ist.

Im Pokal-Heimspiel am kommenden Sonnabend (19.30 Uhr) gegen den HSV hofft indes Neuzugang Lubomir Sivak auf sein Debüt beim ECW. Der slowakische Verteidiger hatte am Freitag sein letztes Spiel für den Regionalligisten Weserstars Bremen absolviert und wartet nun auf seine Spielgenehmigung vom Verband für die Jadehaie. „Das ist ein richtig guter Junge, der uns definitiv weiterhelfen wird“, sagt Hurbanek: „Unabhängig davon müssen wir uns aber natürlich steigern.“

Tore: 1:0 Velm, 2:0 Gardebäck, 2:1 Josch, 2:2 Koubenski, 3:2 Wegner, 4:2 Sherf, 4:3 Josch, 5:3 Prüßner, 6:3 Dettmer, 7:3 Prüßner, 7:4 Fleischauer, 8:4 Gardebäck, 9:4 Velm, 10:4 Dettmer.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.