• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Sande in Sillenstede vor lösbarer Pflichtaufgabe

25.11.2016

Friesland Die Fußballer von Kreisliga-Spitzenreiter Rot-Weiß Sande stehen am 17. Spieltag beim Tabellenvorletzten TuS Sillenstede vor einer lösbaren Pflichtaufgabe. Verfolger Schwarz-Rot Esenshamm hat es im Heimspiel gegen den Viertletzten Nordsee Hooksiel nicht unbedingt schwieriger. Spielfrei ist der TuS Büppel.

Eintracht SV Nordenham - TuS Obenstrohe II (Freitag, 19.30 Uhr, Zum Weserstrand): Die Obenstroher laufen nach wie vor der Form vergangener Spielzeiten hinterher. Zuletzt bot die Elf von Interimstrainer Nico Cerny beim 0:7 gegen den 1. FC Nordenham fast 40 Minuten eine starke Leistung. Nachdem man aber zum wiederholten Male klarste Chancen nicht hatte verwerten können, hatte Nordenham am Ende keine Mühe, das Spiel klar zu gewinnen. „Unser Problem ist, dass wir keinen reinen Stürmer in unseren Reihen haben. Dennoch starten wir in Nordenham den nächsten Versuch“, sagt TuS-Betreuer Peter Liebig.

TSV Abbehausen II - Heidmühler FC II (Freitag, 20 Uhr, Kunstrasenplatz Enjebuhrer Straße): „Wir hätten das Spiel niemals verlieren dürfen“, schimpfte Heidmühles Trainer Thorsten Rüger nach der bitteren 2:5-Heimniederlage gegen SV Gödens. Spielerisch war die HFC-Reserve dem Tabellendritten ebenbürtig, nur im Torabschluss war Gödens einfach effektiver. Das machte den Unterschied aus. Dennoch dürfte Heidmühle in Abbehausen nicht chancenlos sein, zumal die TSV-Reserve mit der 2:6-Niederlage in Sande noch gut bedient war.

TuS Sillenstede - TuS Sande (Sonntag, 11 Uhr, Jeversche Landstraße): Nach einer starken Phase mit vier Spielen ohne Niederlage ist Aufsteiger TuS Sillenstede mit zwei Niederlagen in Folge gegen den STV Wilhelmshaven II und SG Wangerland/Tettens wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgekehrt. Auch gegen Spitzenreiter Rot-Weiß Sande dürfte für die Elf von Trainer Dieter Engel („Wir werden Sande die Punkte nicht auf dem Silbertablett servieren!“) nichts zu holen sein, falls sich die Gästespieler von Beginn an voll auf ihre Aufgabe konzentrieren. So war Sandes Coach Lars Poedtke über die Leistung seiner Elf beim 6:2-Sieg gegen Abbehausen II gar nicht erbaut: „Das war Fußball zum Abgewöhnen.“

TuS Varel - SG Wangerland/Tettens (Sonntag, 14 Uhr, Waldstadion): Auch der erneute Trainerwechsel in Varel hat den TuS nicht in die erhoffte Erfolgsspur gebracht. 0:2 hieß es zuletzt beim STV Wilhelmshaven II. Ohne Torjäger Sören Janssen und Moez Ben-Hamda (Bänderverletzung im Fuß), verschlief die Elf von TuS-Trainer Carsten Paukstadt die erste Hälfte völlig. In Hälfte zwei ließen die Vareler selbst klarste Chancen aus. „Uns klebt das Pech an den Füßen“, so Paukstadt, der aber insbesondere die Leistung von Torwart Marco Neuweger lobte: „Marco war eindeutig unser bester Mann. Seit drei Wochen spielt er mit einem Muskelfaserriss.“ Gegen die Wangerländer dürfte es ebenfalls schwer werden zu punkten.

SV Gödens - Frisia Wilhelmshaven II (Sonntag, 14 Uhr, Sanderahmer Straße): Mit einem Sieg gegen Frisia Wilhelmshaven II könnte Gödens einen weiteren großen Schritt für die Qualifikation zur kommenden Fusionsliga schaffen. Zurzeit läuft es bei der Elf von Trainer Hans-Werner Mindermann. Auch die Spiele, in denen das Team keine volle Leistung abruft, werden derzeit gewonnen. Die Trefferquote ist stark. So war zuletzt beim 5:2-Sieg in Heidmühle fast jeder Schuss ein Treffer.

Schwarz-Rot Esenshamm - Nordsee Hooksiel (Sonntag, 15 Uhr, Kunstrasenplatz Plaatweg): Nach wie vor ärgster Verfolger von Tabellenführer Rot-Weiß Sande ist Bezirksliga-Absteiger Esenshamm. Auch gegen den Viertletzten der Liga aus Hooksiel ist die Mannschaft von SR-Trainer Andreas Siepe in der klaren Favoritenrolle, zumal sich Torjäger Bünjamin Kapakli mit bislang 15 Treffern in Torlaune präsentiert. Alles andere als ein klarer Erfolg der Elf aus der Wesermarsch wäre schon eine Überraschung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.