• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Obenstrohe verliert knapp mit 2:3 beim Spitzenreiter

23.10.2017

Sande /Obenstrohe Die beiden friesischen Vertreter in der Fußball-Bezirksliga haben am Sonntagnachmittag im Gleichschritt mit 2:3 verloren.

RW Sande - BW Bümmerstede 2:3 (0:1). „Diese Niederlage war absolut unverdient“, ärgerte sich RW-Trainer Lars Poedtke: „Die Jungs haben das beste Spiel der Saison gemacht und waren vor allem in der ersten Hälfte das klar bessere Team.“ Allerdings schlug das Schlusslicht aus seinen zahlreichen Chancen vor der Pause kein Kapital, während die Gäste nach einer Ecke durch ein Eigentor von Tim Federspiel, dem der Ball auf dem Kunstrasenplatz in Sande beim Versuch zu klären, über den Spann rutschte, früh mit 1:0 in Führung gingen (3.).

Kurz nach dem Seitenwechsel stoppte Gerrit Schökel den bulligen BWB-Stürmer Kevin Binder regelwidrig kurz vor dem Strafraum. Während Schökel mit Gelb (allerdings der fünften) statt Rot noch glimpflich davon kam, entschied das Schiedsrichtergespann auf Foulelfmeter, den Steve Köster zum 0:2 nutzte (49.). Damit war der Spielverlauf endgültig auf den Kopf gestellt, doch es kam noch heftiger für die Platzherren – denn Mazlum Orke erzielte erhöhte auf 0:3 (70.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Ich ziehe den Hut vor meiner Mannschaft, dass sie trotz dieses Rückstandes und der acht Niederlagen zuvor weiterhin richtig Gas gegeben hat“, lobte Poedtke: „Das spricht für die Mannschaft. Sie lebt, versucht alles und wird irgendwann dafür belohnt werden.“

In der Tat machten es die Sander, angeführt vom überragenden Justin Ulpts, noch einmal spannend: Dieser traf nach Doppelpass mit Steffen Lücht zum 1:3 (80.), und nur eine Minute später besorgte Dennis Rehbein das 2:3 (81.). Der Stürmer hatte sogar noch den Ausgleich auf dem Fuß, verzog aber (86.) – während die Gäste bei Kontern am RW-Schlussmann scheiterten.

VfL Wildeshausen - TuS Obenstrohe 3:2 (2:1). „Das war eine richtige starke Mannschaftsleistung – umso ärgerlicher, dass wir nach diesem Spiel auf Augenhöhe beim Spitzenreiter mit leeren Händen dastehen“, bilanzierte Lars Zwick nach der umkämpften Partie im Krandelstadion. Der TuS-Stürmer war am Sonntag in Abwesenheit von Trainer Rainer Kocks mit Unterstützung von Andreas Bunge aus der Zweiten auch als Coach gefordert.

Nach einem berechtigten Foulelfmeter, den TuS-Torwart Tim Stahl an Maximilian Seidel verursacht hatte, traf Thorben Schütte zum 1:0 (23.) für die Gastgeber. Aus stark abseitsverdächtiger Position resultierte das 2:0 von VfL-Torjäger Rene Tramitzke (34.). Doch der TuS hielt vor 150 Zuschauern weiter gut dagegen – mit Erfolg: Nach einem Fehler der Platzherren schalteten die Gäste schnell, und Pascal Beyer verkürzte kurz vor der Pause auf 1:2 (43.).

Nach Wiederbeginn kam es noch besser für die Obenstroher, denn nach einem Foul an Janis Theesfeld, der sich zuvor gegen zwei Wildeshauser stark durchgesetzt hatte und nur noch durch eine Regelwidrigkeit gestoppt werden konnte, verwandelte Gerrit Kersting den Strafstoß zum 2:2-Ausgleich (60.). Der favorisierte Landesliga-Absteiger reagierte nun nervös. Die TuS-Spieler hatten Oberwasser und wären sogar fast in Führung gegangen, durch wurde der Ball nach einer Dreifachchance auf dem tiefen, matschigen Platz im letzten Moment von einem VfLer von der Linie gekratzt.

Dann besiegelte ein individueller Fehler in der TuS-Defensive, aus dem Michael Eberle zum 3:2 Kapital schlug (71.), die Niederlage der Gäste. Diese versuchten im einsetzenden Platzregen zwar noch einmal alles, gingen im Abschluss aber leer aus.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.