• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball: Turbulentes Spiel haut Sander um

11.09.2017

Sande /Obenstrohe Am fünften Spieltag der Fußball-Bezirksliga war aus friesischer Sicht nur Aufsteiger Rot-Weiß Sande im Einsatz – und wie. Indes ist das ebenfalls für Sonntag angesetzte Heimspiel des TuS Obenstrohe buchstäblich ins Wasser gefallen. Aufgrund widriger Platzverhältnisse wurde das Stadion an der Plaggenkrugstraße gesperrt. Ein Nachholtermin für die Partie gegen Baris Delmenhorst steht bislang noch nicht fest.

Turabdin Delmenhorst - RW Sande 4:3 (2:2). Nach zwei 1:8-Klatschen in Folge gegen Topteams der Bezirksliga haben die Rot-Weißen am Sonntagabend die Flut an Gegentreffern eindämmen können und die richtige Reaktion darauf gezeigt – eigentlich. Bis zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit befand sich die Elf von Coach Lars Poedtke in der turbulenten Partie in Delmenhorst mit einer 3:2-Führung sogar auf der Siegerstraße, ehe den Gästen auf tragische Weise der erste Saisonsieg noch aus den Händen gerissen wurde.

„Das war eine krasse Fehlentscheidung, das muss der Assistent oder der Schiedsrichter einfach sehen, der zuvor schon einige rüde Fouls der Gastgeber nicht mal mit Gelb geahndet hatte“, echauffierte sich Sandes Co-Trainer Gerold Oltmanns über die Szene, die in der umkämpften Partie noch einmal für die entscheidende Wende zugunsten der Delmenhorster sorgte. So hatte RW-Torwart Lukas Gerdes in der 88. Minute eine hohe Flanke der Gastgeber bereits heruntergepflückt, wurde danach aber von einem Gegenspieler regelrecht umgeschubst und ließ dadurch in starker Bedrängnis den Ball wieder fallen. Diesen drückte Johannes Artan zum 3:3-Ausgleich über die Linie.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wäre dieser irreguläre Treffer nicht gefallen, hätten wir das Spiel nicht verloren“, ärgerte sich Oltmanns über „eine absolut unverdiente Niederlage“. Denn es kam noch dicker. In der Nachspielzeit ließen die noch immer mit der Fehlentscheidung hadernden Rot-Weißen einen Pass durch die Mitte zu, durch den Turabdins Andreas Lorer plötzlich blank vor dem Sander Gehäuse auftauchte und das bittere 4:3 für die Gastgeber besorgte (90.+1).

Aber der Reihe nach: Bereits in der dritten Minute hatten die spielbestimmenden Delmenhorster durch Ninos Yousef im Nachschuss das 1:0 erzielt. Doch mit einem Heber aus 40 Metern besorgte Gerrit Schökel, der gesehen hatte, dass sich der gegnerische Schlussmann zu weit vor dem Kasten bewegte, den Ausgleich (14.). Zwar brachte Yousef Turabdin erneut in Front (26.), doch verwandelte Andre Ulpts einen Handelfmeter sicher zum 2:2 (31.).

Nach Wiederbeginn brachte ein überragender Konter über Justin Ulpts, Dennis Rehbein und Hilat Undav, der vollendete, die Gäste sogar mit 3:2 in Führung (65.). Und obwohl Rehbein nach einem weiteren starken Konter nur den Pfosten traf (78.), war der erste Dreier der Saison für die aufopferungsvoll kämpfenden Sander zum Greifen nahe. Dann jedoch brach besagte 88. Minute an.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.