• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Auto fährt in Menschenmenge bei  Rosenmontagsumzug
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Entwicklungen Im Liveblog
Auto fährt in Menschenmenge bei Rosenmontagsumzug

NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Sande schlittert noch tiefer in die Krise

20.04.2015

Sande /Bockhorn In der Fußball-Bezirksliga gehen die Lichter für Rot-Weiß Sande langsam aus. Derweil wartet der BV Bockhorn weiter auf den zweiten Sieg in 2015.

RW Sande - Eintracht Wiefelstede 1:4 (1:1). Wieder einmal erwischte die akut abstiegsgefährdete Elf von RW-Coach Lars Poedtke einen kapitalen Fehlstart. Nach einem langen Ball der Gäste ließ RW-Torwart Olli Gerdes einen Aufsetzer nach vorne abklatschen, es folgte ein Duell mit gestreckten Beinen mit dem SVE-Mittelstürmer. Der Schiedsrichter entschied daraufhin auf Foulelfmeter, den Wiefelstedes Schlussmann Hergen Gerdes sicher verwandelte – 0:1 (8.). Im Tor bei Sande stand zu diesem Zeitpunkt schon Ersatzkeeper Stefan Siebelt, weil Olli Gerdes mit einer Knieverletzung ausgewechselt werden musste.

Dennoch waren die Sander danach nicht schlecht im Spiel. Nach Zuspiel von Anton Winter tauchte Dennis Rehbein allein vor dem SVE-Schlussmann auf, scheiterte aber (27.). Dann traf Wysiecki nach Zuspiel von Winter per Heber aus 16 Metern zum 1:1 (35.). Nach einer Ecke hatte der RW-Stürmer sogar das 2:1 auf dem Fuß – sein Schuss aus der Drehung ging aber drüber (37.).

Kurz nach Wiederbeginn war es erneut Rehbein, der im Eins-gegen-Eins-Duell gegen den SVE-Keeper den Kürzeren zog (47.). Danach trafen die Gäste den Pfosten (49.) und hatten zwei weitere gute Chancen (62., 63.). Aus abseitsverdächtiger Position entwickelte sich dann ein Zweikampf im RW-Strafraum, bei dem Tom Lauw einen Strafstoß verursachte. Wieder traf Wiefelstedes Schlussmann sicher zum 2:1 (69.). In der Folge drückte Sande zwar auf den Ausgleich, kassierte aber noch zwei Gegentreffer durch Kevin Kocks (74.) und Timon Sylvester (84.).

„Wir machen einfach immer wieder zu schwere Fehler und bringen uns selbst in die Bre­douil­le“, bedauerte RW-Co-Trainer Gerold Oltmanns.

TSV Abbehausen - BV Bockhorn 2:2 (0:0). BVB-Kapitän Patrick Degen avancierte im Abschluss zum Unglücksraben der mit dem allerletzten Aufgebot angetretenen Bockhorner (nur 12 Spieler). „Wir hätten vor der Pause schon 2:0 führen müssen, haben unsere Großchancen aber nicht gemacht“, bedauerte BVB-Trainer Sebastian Schütte. So scheiterte Degen mit einem Lupfer. Wenig später hatte er den Torwart bereits ausgespielt, doch wurde sein Schuss von einem TSV-Spieler im letzten Moment von der Linie geköpft. „Außerdem wurde eine klare Notbremse an Degen nicht als solche erkannt“, ärgerte sich Schütte.

Nach dem Seitenwechsel ließ Degen nach einem Solo erneut die mögliche Führung aus. Im direkten Gegenzug fiel das 1:0 für die Platzherren durch Andre Böse (48.), ehe Dominik Juhrs sogar auf 2:0 erhöhte (53.). „Wenigstens hat die Moral gestimmt“, freute sich Schütte über die Treffer von Degen (79./Freistoß aus 16 Metern) und Niklas Fasshauer (90.+1) zum Remis. Schütte hob dabei als Antreiber Divan Erkek und Christian Tannert hervor.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.