• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Tischtennis: Sande startet mit Arbeitssieg

15.09.2015

Sande Zwei Punkte zum Oberliga-Auftakt: Die Tischtennis-Frauen des TuS Sande haben am ersten Spieltag einen knappen 8:6-Heimsieg gegen die Spvg. Oldendorf II eingefahren. Verlass war einmal mehr auf die arrivierte Frontfrau Meike Gattermeyer, die am Sonntag gleich vier Zähler zum Gesamtergebnis beisteuerte. Hingegen bewiesen Anke Black und Ersatzakteurin Thao Ha in der spannenden Schlussphase der Partie Nervenstärke und führten das TuS-Quartett beim ausgeglichenen Stand von 6:6 durch zwei blitzsaubere Siege zum erfolgreichen Saisonstart.

„Das war ein Arbeitssieg, bei dem Anke und Thao am Ende den Sack zugemacht haben“, fasste Sandes Nummer eins Gattermeyer die Partie treffend zusammen. Ohne Neuzugang Sinja Kampen, die zeitgleich auf der Landesrangliste der weiblichen Jugend im Harz verweilte, dafür aber mit Ha aus der Zweiten, teilten sich beide Teams nach den Eingangsdoppeln die Punkte. Gattermeyer/Ha gewannen deutlich mit 3:0 gegen Maren Henke/Katja Chrzanowski. Am Nebentisch verloren Black/Susanne Meyer äußerst unglücklich mit 9:11 im Entscheidungssatz gegen Jana Knappmeier/Meike Bill.

Nun folgte die Einzeldisziplin, in der sich beide Teams nichts schenkten – lange Zeit sahen die anwesenden Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe. Den spektakulärsten Schlagabtausch bis dahin hatten sich im Duell der Spitzenspielerinnen Gattermeyer und Henke geliefert. „Diese Partie hatte tolle Ballwechsel und Spannung bis zum Schluss. Meike konnte mit 15:13 im fünften Satz gewinnen“, schwärmte Team-Betreuer Frank Black. Gattermeyers Sieg war gleichbedeutend mit einer 4:3-Führung für den TuS. Doch das Spiel drohte zu kippen, als sich die Friesländerinnen mit einem 5:6-Rückstand konfrontiert sahen. Nun war wieder Gattermeyer gefordert, die ihren Hattrick durch ein 3:1 gegen Bill perfekt machte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die letzten beiden Einzel des Tages mussten somit die Entscheidung herbeiführen, und nach drei Stunden Spieldauer war es der TuS, der am Ende jubeln durfte. Black hatte sich, ohne Nerven zu zeigen, dank ihres druckvollen Block- und Konterspiels mit 3:1 gegen Chrzanowski durchgesetzt. Ha fegte indes Oldendorfs Nummer zwei Knappmeier mit 3:0 förmlich vom Tisch. Black räumte ein: „Gerade an diesen Sieg wollte das Publikum vorher nicht so recht glauben.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.