• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Sande läutet Saison mit Sieg ein

13.09.2017

Sande Besser kann ein Saisonstart kaum verlaufen. Die beiden höherklassig agierenden Frauen-Tischtennisteams des TuS Sande haben ihre jeweiligen Partien für sich entschieden, wobei jedoch gerade das Oberliga-Quartett mit etwas Mühe zum Punkte-Doppelpack kam.

Oberliga: Die TuS-Frauen benötigten gegen die Spvg. Oldendorf II zweieinhalb Stunden, um mit letztlich 8:5 beide Zähler in der Klaus-Bünting-Halle zu behalten. Richtungweisend war dieser Erfolg aber nicht, da der TuS als klarer Favorit in diese Begegnung gegangen war und auch die vorherigen beiden Vergleiche recht sicher für sich entschieden hatten.

„Dabei haben wir diesmal einen klaren Fehlstart hingelegt“, erklärte TuS-Betreuer Frank Black, der selber an diesem Tag mit der zweiten Männermannschaft einen Sieg in der Bezirksoberliga über SW Oldenburg III feiern durfte. Zuvor hatte er jedoch mit ansehen müssen, wie sowohl das Paradedoppel Meike Fengler/Sinja Kampen (2:3 gegen Maren Henke/Katja Chrzanowski) als auch Susanne Meyer/Renska Rohlfs (0:3 gegen Nora Lamprecht/Maike Bill) die Segel strichen. Rohlfs, die am Vortag einen gelungenen Landesliga-Einstand in der Zweiten hatte, wurde im Doppel nominiert – die späteren Einzel jedoch bestritt Anke Black.

„Leider musste Meike ihr erstes Spiel im Anschluss mit 1:3 abgeben wegen Rückenschmerzen, die sich bereits im Doppel abgezeichnet hatten“, gab Frank Black zu Protokoll: „Die Wende leitete aber Susanne ein, die trotz eines 0:2-Rückstandes noch mit 3:2 gegen Henke gewann.“

Diesem Sieg mit Ausrufezeichen folgten vier Spielgewinne für den TuS, gleichbedeutend mit einer relativ beruhigenden 5:3-Führung. In diese Sander Parade fuhren die Staderinnen, als Kampen ihr zweites Match mit 1:3 an Bill abgab. Doch die an diesem Tag überragend aufspielende Anke Black gewann auch ihre zweite Begegnung deutlich mit 3:0 und sorgte gemeinsam mit Kampen, die ihr drittes Spiel mit 3:1 gegen die Nummer eins der Gäste gewann, für das 7:4. „Das Meike ihr drittes Einzel mit 1:3 abgeben musste, war nur Kosmetik, denn am Nebentisch setzte die diesmal ebenso sehr starke Susanne durch ihren 3:0-Sieg gegen Chrzanowski den Schlusspunkt“, freute sich Frank Black.

Landesliga: Mit deutlich weniger Aufwand, aber nicht minder erfolgreich gewann Sande II um die neue Nummer eins Rohlfs beim TSV Venne mit 8:1. Teamsprecherin Martina Krieger brachte es nüchtern auf den Punkt: „Unser Saisonauftakt ist geglückt.“ Sie räumte aber ein: „Die Gastgeber konnten leider in Anne Schwarz und Katharina Minning nur zwei Stammkräfte einsetzen. Es fehlten meine Schwägerin Andrea Schulte mit Rückenproblemen und Sandra Knappheide aus beruflichen Gründen.“

Diese große Hypothek von Venne wussten die Sanderinnen für sich zu nutzen und kamen bis auf die 0:3-Niederlage von Stefanie Gichtbrock gegen Anne Schwarz zu einem nie gefährdeten Kantersieg. Zugang Rohlfs überzeugte dabei mit zwei lupenreinen Solo-Erfolgen. „Ein gelungener Start, der insgesamt Lust auf die Saison macht“, so Krieger. Am kommenden Wochenende stehen nun gleich zwei Partien an – am Freitag gibt der Elsflether TB seine Visitenkarte in Sande ab, ehe einen Tag später der TuS beim SV Wissingen III gastiert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.