• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Sander Spielerinnen erleben schwarzes Wochenende

19.02.2019

Sande Kein gutes Wochenende für die Tischtennis-Frauen des TuS Sande: Die erste Mannschaft hat mit dem 2:8 beim TuS Heiligenrode ihre erste Saisonniederlage in der Oberliga kassiert. Und in der Verbandsliga musste sich die Zweite mit 6:8 beim TSV Hollen geschlagen geben.

  Oberliga

Erstmals in dieser Spielzeit musste der TuS Sande I auf Meike Fengler verzichten, die verhindert war. „Ohne Meike wird es in der Oberliga gegen jeden Gegner schwer “, bemerkte Abteilungsleiter Frank Black. Beim Gastgeber fehlte die Nummer drei, Ricarda Hubert. Heiligenrode konnte aber deren Ausfall besser kompensieren.

Dabei verliefen die Doppel noch ausgeglichen: Während Anke Black und Susanne Meyer verloren, konnten sich Sinja Kampen und Ersatzfrau Martina Krieger trotz 0:2-Satzrückstand gegen die junge Antonia Joachimmeyer und Nopppenspieler Nathalie Jokisch durchsetzen.

Im Einzel allerdings lief dann nichts mehr bei Sande, außer bei Kieger. Sie gewann mit 13:11 im fünften Satz gegen Joachimmeyer. „Martina hat als Einzige an diesem Tag überzeugt“, meinte Frank Black abschließend.

  Verbandsliga

Der TuS Sande II konnte in Hollen den Hinspielsieg nicht wiederholen, obwohl Hollens Nummer eins, Meike Regul-Voß, fehlte. Die Sanderinnen verschliefen den Start völlig und lagen schon mit 1:6 hinten – bis dahin hatte lediglich Stefanie Gichtbrock gegen Hollens Ersatzfrau Sandra Böhlken gewinnen können.

Dann aber leitete Heidi Xu mit einem 11:9 im fünften Satz über Ute Päsch eine Aufholjagd ein. Bis auf 5:6 kam Sande heran. Stefanie Gichtbrock verlor anschließend zwar gegen Ann-Katrin Hoyer. Martina Krieger erhielt aber mit einem 3:1 gegen Päsch die Chance auf das Unentschieden. Überraschend konnte Xu diese Chance aber gegen die Ersatzfrau der Gastgeberinnen nicht nutzen, und Sandes Zweite stand am Ende mit leeren Händen da. „Eigentlich hätten wir siegen müssen, aber bei 33:25 Sätzen hat Hollen auch nicht unverdient gewonnen“, sagte Krieger.

Für Sande I punkteten: Kampen/Krieger, Krieger, für Sande II Rohlfs, Xu, Gichtbrock, Krieger (2).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.