• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Tischtennis: TuS kassiert drei Pleiten binnen drei Tagen

20.11.2019

Sande Drei Niederlagen binnen drei Tagen – und damit nur eine weniger als in der gesamten vergangenen Saison 2018/2019 – hat der TuS Sande in der Tischtennis-Landesliga kassiert. Gegen den Oldenburger TB II gab es zum Auftakt eine 2:9-Pleite, gegen den TV Dinklage ein 6:9 und gegen den SV Wissingen zum Abschluss ein 4:9. Der Kontakt zur Tabellenspitze ist damit abgerissen.

„Ein schwarzes Wochenende. In den noch ausstehenden Hinrunden-Spielen sollten nun Punkte gegen den Abstieg gesammelt werden“, mahnte Sebastian Fengler, der immer noch an seiner Knieverletzung laboriert. In den ersten beiden Spielen des Dreierpacks vor heimischer Kulisse in Sande setzte er aus, gegen Wissingen wurde Fengler aufgestellt, gab seine Spiele aber kampflos ab.

Gegen die Reserve des Oldenburger TB, die sich in der Mitte mit dem vor allem für die Oberliga eingeplanten Justus Lechtenbörger verstärkt hatte, wäre es wohl auch mit Fengler an der Platte schwer geworden für die Friesländer. Lange sah es sogar nach der Höchststrafe aus. Bis zum Sieg von Hannes Biele gegen Niklas Ackermann zum 1:8 musste der TuS auf seinen ersten Zähler warten. Alexander Janssen konnte dann gegen Thuong Nguyen auch noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mehr Chancen hatten sich die Sander gegen Dinklage ausgerechnet, und tatsächlich starteten sie mit einer 4:3-Führung. Dabei wäre sogar noch mehr möglich gewesen, aber nach 2:0-Satzführung gegen Mika Patzelt stellten sich bei Janssen starke Schulterschmerzen ein, und der Sander Noppenspieler verlor doch noch mit 2:3.

Indes hatte Frank Black gegen Alexander Dettmer nach 0:2-Satzrückstand und 0:5 im dritten Durchgang eine tolle Aufholjagd hingelegt und noch gewonnen. Fünf Pleiten in Folge – bei Phillip Meinen und Frank Black jeweils im fünften Satz – brachten Sande jedoch auf die Verliererstraße. „Eine unglückliche Niederlage gegen einen nicht unschlagbar wirkenden Gegner“, ärgerte sich Fengler.

Gegen Wissingen zog Sande dann die Option, ihn im Einzel aufzustellen. Hannes Biele kam derweil nur im Doppel zum Einsatz. Dadurch hatte der TuS im ersten Durchgang vor allem unten Vorteile und blieb bis zum 4:5 auf Tuchfühlung. Allerdings kamen Hendrik Biele und Lukas Meinen kein zweites Mal mehr zum Zug, da die nächsten vier Punkte an die Gäste gingen. Ganz bitter war die Niederlage von Phillip Meinen gegen Stefan Falke: Nach vergebenem eigenen Matchball beendete der Sander die Partie mit einem Fehlaufschlag zum 10:12. „Das war leider symptomatisch für dieses Wochenende“, fand Sebastian Fengler.

Insgesamt punkteten in den drei Spielen für Sande: Janssen/Black, Hannes Biele/Hendrik Biele, Janssen (2), Philipp Meinen, Black, Hendrik Biele (3), Lukas Meinen (2) und Hannes Biele.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.