• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball-Kreisliga: Sande und STV schießen sich für Spitzenspiel warm

18.04.2016

Friesland Das Kopf-an-Kopf-Rennen in der Fußball-Kreisliga II geht weiter. Vor dem kommenden Spitzenspiel haben sich Tabellenführer STV Wilhelmshaven (5:0 gegen Frisia Wilhelmshaven) und Verfolger Rot-Weiß Sande (6:1 bei BV Bockhorn II) für das Spitzenspiel am kommenden Wochenende in Cäciliengroden warm geschossen. Am Tabellenende wird die Luft für den BVB II immer dünner. Trainer Enver Undav trat von seinem Posten zurück.

SG Wangerland - Nordsee Hooksiel 2:2. Ohne Trainer Jakob Schulze, der in der Woche aus gesundheitlichen und privaten Gründen seinen Posten niederlegte, kamen die Gastgeber im Kellerduell gegen den Tabellenvorletzten aus Hooksiel zu einem glücklichen Unentschieden. Die Nordsee-Kicker hatten Chancen, die Partie vorzeitig zu entscheiden, nutzten sie aber nicht.

Tore: 1:0 Nuß (48.), 1:1 Ponath (76.), 1:2 Sammler (84.), 2:2 Röttger (87.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

BV Bockhorn II - Rot-Weiß Sande 1:6. Schlusslicht Bockhorn, bei dem Trainer Enver Undav das Handtuch warf, war gegen den Tabellenzweiten Sande chancenlos. Die Gäste um Trainer Lars Poedtke dominierten das Spiel, ließen sich mit dem Toreschießen allerdings viel Zeit. In der 32. Minute brachte Malte Wobbe die Rot-Weißen mit dem 1:0 auf die Siegerstraße. Im zweiten Abschnitt fand die stärkste Offensive der Liga dann Gefallen am Einnetzen. Eine Woche vor der Heimpartie gegen Tabellenführer STV Wilhelmshaven scheint die Poedtke-Elf gerüstet zu sein.

Tore: 0:1 Wobbe (32.), 0:2 Schökel (50.), 0:3 Wobbe (54.), 0:4, 0:5 Rehbein (63., 72.), 1:5 Wilksen (86.), 1:6 Wobbe (89.).

TSV Abbehausen II - Heidmühler FC II 2:2. Die Gastgeber aus der Wesermarsch erwischten einen Blitzstart. Bereits in der 1. Minute brachte Matthias Dencker die Abbehauser Bezirksliga-Reserve in Führung. Kurz nach der Pause erhöhte Thorben Müller sogar auf 2:0. Heidmühles Routinier Dardan Jashari behielt allerdings kühlen Kopf. In der 54. Minute stellte er zuerst den 1:2-Anschlusstreffer her und zehn Minuten vor dem Abpfiff markierte er das 2:2-Unentschieden. Damit bleibt der HFC II vor der TSV-Reserve Tabellenneunter.

Tore: 1:0 Dencker (1.), 2:0 Müller (48.), 2:1, 2:2 Jashari (54., 80.).

TuS Obenstrohe II - TuS Varel 2:3. Den ersten Sieg feierte Varels neuer Trainer Hakan Cengiz mit seiner Elf im Stadtduell beim TuS Oben­strohe II. „Der Vareler Sieg ist am Ende verdient“, resümierte TuS-Coach Mario Lück. Moez Ben Hamda brachte die Gäste in der 25. Minute in Führung. Nach der Pause erhöhten Ayoub Aref (53.) und erneut Moez Ben Hamda (57.) auf 3:0. Nach einem verwandelten Handelfmeter von Tobias Oleschinsky (69.) witterten die Gastgeber noch einmal Morgenluft, doch mehr als der 2:3-Anschlusstreffer durch Oleschinsky vier Minuten vor dem Abpfiff sprang nicht heraus.

Tore: 0:1 Ben Hamda (25.), 0:2 Aref (53.), 0:3 Ben Hamda (57.), 1:3, 2:3 Oleschinsky (69., Handelfmeter, 86.).

TuS Büppel - Rot-Weiß Tettens 4:2. „So eine schlechte erste Hälfte von meiner Elf habe ich noch nicht gesehen“, ärgerte sich TuS-Trainer Ralf Mrotzek nach der Partie. Allein Torwart Theis Schmidt hielt seine Elf im Spiel. Zur Pause hätte Tettens durchaus mit drei oder vier Toren Vorsprung führen können. Die 1:0-Führung der Gäste durch Pierre Weiß war mehr als verdient (29.). Andreas Joost per Doppelschlag (30., 33.) brachte Büppel sogar in Führung. Per verwandeltem Foulelfmeter stellte Christian Gerdes den 2:2-Pausenstand her. Nach dem Seitenwechsel hatte dann der eingewechselte Filip Jelenkovic seinen Auftritt, als er die Gastgeber mit seinen beiden Treffern zum glücklichen Sieg schoss.

Tore: 0:1 Weiß (29.), 1:1, 2:1 Joost (30., 33.), 2:2 Gerdes (37., Foulefmeter), 3:2, 4:2 Jelenkovic (61., 85.).

1. FC Nordenham - SV Gödens 2:0. Den dritten Tabellenplatz festigte der 1. FC Nordenham. Rene Schwarze markierte das frühe 1:0 (10.). Nach der Pause erhöhte Suayb Gürbüz auf 2:0.

Tore: 1:0 Schwarze (10.), 2:0 Gürbüz (70.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.