• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

FC Zetel bittet VfL Oldenburg II zum Verfolgerduell

20.09.2019

Sande /Zetel In der Fußball-Kreisliga hat Rot-Weiß Sande am Mittwochabend im Heimspiel gegen Spitzenreiter 1. FC Nordenham trotz zweimaliger Führung eine Überraschung verpasst. Zu einem echten Spitzenspiel erwartet Aufsteiger FC Zetel an diesem Freitag den Zweiten VfL Oldenburg II.

RW Sande - 1. FC Nordenham 3:4 (2:2). Den Pfostenschuss der Gäste (2. Minute) beantwortete der Außenseiter mit dem Führungstreffer durch Maurice Schwarzenberger (17.). Per Sonntagsschuss am Mittwochabend aus 30 Metern an die Unterkante der Latte und von da aus ins Tor glich Jan-Luca Hedemann zum aus – 1:1 (28.).

Zwar brachte Anton Winter die Rot-Weißen per Freistoß wieder in Front (33.), doch egalisierte Suayb Gürbüz (42.) noch vor der Pause zum 2:2.

Nordenhams Nico Westphal schnürte nach dem Seitenwechsel einen Doppelpack (70., 84.). Zwar gaben sich die Spieler von RW-Trainer Lars Poedtke auch nach dem 2:4 nicht auf, doch zu mehr als dem Anschlusstreffer von Routinier Gerrit Schökel in der Nachspielzeit (90.+3) reichte es nicht.

„Unsere Jungs haben Charakter gezeigt, wollen immer Tore schießen – nur die Belohnung bleibt derzeit noch aus. Trotzdem ist die Stimmung gut. Und ganz sicher, der Knoten wird platzen“, bilanzierte Sandes Sportlicher Leiter Michael Janßen.

FC Zetel - VfL Oldenburg II (Freitag, 20 Uhr, Eschstadion). Die Zuschauer im Eschstadion dürfen sich auf eine spannende Partie gegen die Oberliga-Reserve des VfL Oldenburg freuen. Beide Mannschaften rangieren mit jeweils 15 Punkten im Spitzenfeld der Tabelle. Auf eigenem Platz präsentieren sich die Zeteler um das Trainerduo Thomas Hasler und Wilko Eggers in dieser Spielzeit besonders stark. Zuletzt gab es einen 3:2-Sieg gegen die SG Elmendorf/Gristede. Die Elf aus der Friesischen Wehde verspielte dabei jedoch fast noch einen 3:0-Vorsprung. „Gegen Oldenburg wird das ein heißer Kampf. Uns liegt es aber besser, wenn ein Gegner mitspielt. Das macht noch mehr Spaß“, erläutert Eggers.

RW Sande - FC Ohmstede (Sonntag, 15 Uhr, Hermann-Schulz-Straße). Die leicht favorisierten Gäste aus Oldenburg haben in dieser Saison erst zwei Spiele verloren – die ersatzgeschwächten Sander bereits fünf. Um nicht noch weiter in untere Tabellengefilde abzurutschen, wollen die Rot-Weißen in Cäciliengroden unbedingt punkten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.