• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Ankündigung von Kultusminister Tonne
Testpflicht in niedersächsischen Kitas kommt Mitte Februar

NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball-Kreisliga: Sande sucht am 1. Advent Licht am Ende des Tunnels

30.11.2019

Sande /Zetel Am ersten Advent wollen die Kreisliga-Fußballer von Rot-Weiß Sande im Kampf um den Klassenerhalt etwas Licht am Ende des Tunnels entzünden. Derweil kämpft der FC Zetel in Sandkrug um den Anschluss an das Spitzentrio.

RW Sande - TuS Lehmden (Sonntag, 14.30 Uhr, Kunstrasenplatz Falkenweg). „Trotz aller Personalsorgen müssen wir den Gästen am Sonntag in diesem wichtigen Spiel einen anständigen Fight liefern“, fordert RW-Coach Lars Poedtke. Denn mit einem Sieg in ihrem letzten Spiel des Jahres und zugleich richtungweisenden Kellerduell würden die Rot-Weißen Lehmden nicht nur in der Tabelle überholen, sondern den Rückstand aufs rettende Ufer auf nur noch zwei Zähler verkürzen.

Das Hinspiel hatten die Sander gegen die Ammerländer noch gewinnen können, damals war allerdings „Unterschiedspieler“ Dennis Rehbein noch an Bord, der jetzt wegen einer langwierigen Schulterverletzung zum Zuschauen verdammt ist.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Lehmden ist eine robuste Truppe, die auf dem Spielfeld immer einen Plan und ihre Stärken in der Offensive hat“, analysiert Poedtke. So rechnet er damit, dass die Ammerländer die Friesen hoch anlaufen werden, um sie früh unter Druck zu setzen. „Daher müssen wir die individuellen Fehler in der Abwehr unbedingt abstellen“, fordert Poedtke.

SW Oldenburg - FC Zetel (Sonntag, 15 Uhr). Nach zwei hohen Siegen in Folge (7:4 bei der SG Elmendorf, 4:1 gegen Bad Zwischenahn) befinden sich die gastgebenden Schwarz-Weißen im Kampf um den Klassenerhalt im Aufwind. Daher dürften sie trotz widriger Platzverhältnisse alles daransetzen, das Heimspiel gegen die favorisierten Zeteler am Sonntag auch wirklich auszutragen.

Die Gäste aus der Friesischen Wehde indes sind seit vier Spielen ohne Niederlage und wollen mit dem zehnten Saisonsieg den Druck auf das Führungs-Trio in der Tabelle hochhalten. Das Team um das Zeteler Trainerduo Thomas Hasler/Wilko Eggers hat sich für die beiden in diesem Jahr noch ausstehenden Punktspiele das Ziel gesetzt, „ohne weitere Niederlage in die Winterpause zu gehen“. Verzichten müssen die Gäste in Sandkrug allerdings auf Lucas Stefer, der sich beim 1:1 gegen Jeddeloh II verletzt hat und bis Jahresende ausfällt.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.