• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Sande will im Kellerduell berühmten Bock umstoßen

18.10.2019

Sande /Zetel In der Fußball-Kreisliga Jade-Weser-Hunte sind wieder beide friesischen Mannschaften im Einsatz.

Frisia Wilhelmshaven II - FC Zetel (Freitag, 20 Uhr). Wegen des anhaltend schlechten Wetters und widriger Platzverhältnisse im Zeteler Eschstadion haben sich die Verantwortlichen beider Teams bereits Anfang der Woche auf einen Heimrechttausch geeinigt. Somit wird das Duell der beiden so stark in die Saison gestarteten Aufsteiger an diesem Freitagabend auf dem Kunstrasenplatz an der Freiligrathstraße angestoßen.

In der Vorwoche war die beeindruckende Siegesserie der Zeteler durch die 0:2-Heimniederlage gegen TuS Eversten gerissen. Derweil setzten sich die Jadestädter mit 4:0 gegen den VfL Bad Zwischenahn durch und verdrängten die Elf des FC-Trainerduos Thomas Hasler/Wilko Eggers vom dritten Tabellenplatz. Mit einem Erfolg im direktem Duell und Spitzenspiel der beiden punktgleichen Teams wollen die Gäste nun wieder vorbeiziehen.

RW Sande - SVG Berne (Sonntag, 15 Uhr). Wenn nicht jetzt, wann dann? Mit einem erlösenden Heimsieg in diesem richtungweisenden Kellerduell könnte sich die Elf von RW-Coach Lars Poedtke bis auf den zwölften Rang vorarbeiten und erstmals nach wochenlanger Durststrecke die Abstiegsränge wieder verlassen. Gerade mal ein einziger Punkt trennt den Drittletzten aus Sande vom Tabellen-13. aus der Wesermarsch.

Allerdings warten die Sander, bei denen insbesondere der langzeitverletzte Torjäger Dennis Rehbein (Schulter) nicht zu ersetzen ist und in diesem Jahr wohl nicht mehr eingesetzt werden kann, seit dem 8:3-Schützenfest gegen Bad Zwischenahn auf ein Erfolgserlebnis. Seitdem gab es acht Niederlagen in Folge mit einer äußerst ernüchternden Bilanz von 4:22 Toren.

„Die vergangenen Wochen waren harter Tobak“, erklärt Poedtke: „Wir sind hinten zu anfällig für Gegentreffer und schießen zurzeit, ganz anders als in den Vorjahren, keine Tore.“ Gegen Berne fehlen unter anderen die gesperrten Anton Winter (Gelb-Rot) und Therence Heye (5. Gelbe). Zudem sind die Einsätze der angeschlagenen Kevin Greff und Torben Remmers fraglich. Poedtke: „Dennoch wollen wir den berühmten Bock umstoßen und uns endlich ein Erfolgserlebnis holen.“

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.