• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Tischtennis: Sanderinnen erwarten Kontrahent auf Augenhöhe

07.11.2015

Sande An diesem Wochenende sind die Tischtennisfrauen und -männer des TuS Sande in ihren jeweiligen Spielklassen aktiv. Das Oberliga-Quartett um Topakteurin Meike Gattermeyer empfängt dabei den Tabellendritten RSV Braunschweig, beim Verbandsliga-Sextett gastiert der bislang ungeschlagene Liga-Primus TuS Lutten. Beide Begegnungen der Sander Teams finden gleichzeitig an diesem Sonntag um 13 Uhr in der Klaus-Bünting-Halle (Berliner Straße/Ecke Danziger Straße) statt.

Oberliga, Frauen: TuS Sande - RSV Braunschweig (Sonntag, 13 Uhr, Sporthalle Berliner Straße). Die jüngste Niederlage der sechstplatzierten Sanderinnen gegen den Tabellenführer Neuhaus liegt zwei Wochen zurück, nun will der TuS diese Niederlage im Idealfall gegen den RSV Braunschweig wieder wettmachen. Der Aufsteiger aus der Verbandsliga Süd (seinerzeit ohne Punktverlust) ist recht ordentlich in die neue Saison gestartet und belegt mit 6:4 Punkten einen guten Platz drei im Klassement.

Am vergangenen Wochenende verlor der RSV jedoch seine Heimbegegnung gegen Oldendorf II recht deutlich mit 3:8 – der Tus hingegen hatte gegen die Oldendorferinnen mit 8:6 gewonnen. Eine wirkliche Prognose zum Ausgang der Partie abzugeben, ist somit schwierig. Beide Teams werden sich aller Voraussicht nach auf Augenhöhe messen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Verbandsliga, Männer: TuS Sande - TuS Lutten (Sonntag, 13 Uhr, Sporthalle Berliner Straße). Viel Zeit zum Ausruhen blieb der Truppe um Patrick Kohlrautz nach dem 9:5-Erfolg gegen SV Blau-Weiß Langförden nicht, der gleichbedeutend mit einem aktuell beruhigenden Platz sieben in der Tabelle (5:7) ist. In dem TuS Lutten erwarten die Friesländer den ungeschlagenen Spitzenreiter in Sande, in dessen Parade es schwer sein wird, hineinzufahren. Lutten ist in jedem Paarkreuz stark besetzt, besonders hervorzuheben sind hier sicherlich Audrius Kacerauskas an Position eins sowie der an Nummer vier aufschlagende Alexander Dubs. Beide Spieler fungieren als absolute Leistungsträger. Gleichwohl wird der TuS Sande alles Mögliche versuchen, um dem haushohen Favoriten ein kleines Bein zu stellen. „Dass man gegen Favoriten mithalten kann, haben wir unlängst gezeigt, und auch der Spitzenreiter muss erstmal bei uns bestehen“, so die Kampfansage von TuS-Kapitän Sebastian Fengler.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.